Weil am Rhein Ungewöhnliche Kombination

Iris Keller bietet eine szenische Lesung. Foto: zVg/AlainFleury

Weil am Rhein - Eine szenische Lesung mit Koffertheater: Diese ungewöhnliche Kombination stellt die in Binzen wohnende professionelle Figurentheater-Spielerin Iris Keller am Freitag, 15. März, ab 20 Uhr im Kesselhaus vor.

Sie tritt ein mit ihrem Buch und einem ungewöhnlichen Koffer. Daraus schälen sich nach und nach Geschichten, Begegnungen, Bilder und... „Verd!“ Denn Iris Keller ist studierte Puppenspielerin und zieht mit Verd von Ort zu Ort, wie die Puppenspieler früher mit ihren Pferdewagen. Nur mit dem Unterschied, dass Verd lieber auf ihren Schulter reist.

Sechs Wochen lang blieben sie an einem Ort, in der kleinen Stadt namens Vechta. Sie haben Menschen getroffen, waren spazieren, beobachten, recherchieren und reflektieren. Sie haben Motoren gelauscht, die dem Pferd seinen ursprünglichen Platz genommen haben, sodass es zur Freizeitattraktion wurde. Das alles haben sie in ein Buch und in einen Koffer gepackt.

„Tour de Verd!“ ist ein Buch über ihre Erlebnisse und Begegnungen. Aber auch ein Buch über den Alltag – aus der Sicht eines sehr kleinen Pferdes: Verd staunt, probiert aus, sagt, was es denkt, und träumt. Sein Blick lädt ein, neu zu erleben.

Iris Keller arbeitet als freischaffende Künstlerin im Bereich des zeitgenössischen Figurentheaters. Sie führt Regie, schreibt und spielt. Für ihre Projekte bekam die Binzenerin im Jahr 2017 den Nachwuchsförderpreis im Bereich Darstellende Kunst der Stadt Ulm.

Im vergangenen Jahr erblickte Verd im Rahmen des Artist in Residence-Stipendiums der Stadt Vechta erstmals die Welt. Das Buch ist erschienen im Geest-Verlag Vechta mit Illustrationen des Basler Künstlers Oliver Klauser-Scubulus.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading