Weil am Rhein Wasserballsportlerinnen im Laguna

SB-Import-Eidos
Internationale Wasserballerinnen im Laguna Foto: zVg

Weil am Rhein. Dieser Tage durften sich die aktuellen Schweizer Meisterinnen des WSV Basel mit dem Damenkader des Österreichischen Schwimmverbands (OSV) in mehreren Testspielen messen. Die OSV-Wasserballdamen, trainiert von Nationalcoach Marcus Ebertowksi, traten zu drei Trainingsspielen gegen die WSV-Damen von Coach Michel Grasso an. Für beide Mannschaften war es eine großartige Gelegenheit, um an ihren Taktiken und Techniken zu feilen.

Das erste Testspiel in Basel konnten die Wasserballerinnen des WSV klar für sich entscheiden (13:7). Im zweiten Spiel siegten knapp die Damen des OSV (14:15).

Am Abend traf man sich im Clubhaus des WSV, um den Abend gemeinsam ausklingen zulassen. Und am nächsten Tag begrüßte die Schwimmsportgemeinschaft Weil am Rhein (SSG) beide Mannschaften im heimischen Sportlerbecken des Laguna-Badelands. Es besteht seit vielen Jahren eine intensive Kooperation zwischen dem WSV und der SSG mit dem Ziel, den Wasserballsport in der Region zu fördern.

Und weil die Betreiber des Lagunas stets ein offenes Ohr für die SSG haben, durften diese das gesamte Sportlerbecken für die Veranstaltung nutzen. Und so fand das letzte der drei Trainingsspiele in Weil am Rhein statt.

„Man hat nicht alle Tage den österreichischen Damenkader zu Gast“, freute sich Vorsitzender Tobias Brodda, der die Damen des WSV und OSV willkommen hieß. Am Ende strahlten dort die Basler Damen über ihren zweiten Sieg (19:13).

  • Bewertung
    1

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading