Weil am Rhein Wegeführung an den Bahnsteigen wird geändert

Ein Provisorium Foto: Fraune Foto: Weiler Zeitung

Weil am Rhein-Haltingen. Die Bahn schließt am Ostermontag, 13. April, das zweite Gleis der neuen westlichen Gleistrasse zwischen Haltingen und Weil am Rhein an das Netz an. Für Fahrten in Richtung Freiburg können die Züge ab diesem Zeitpunkt in Haltingen nur über den Behelfsbahnsteig auf der Ostseite erreicht werden.

Hierzu muss der provisorische Treppenaufgang am Fußgängersteg genutzt werden. Der Behelfsbahnsteig ist nicht barrierefrei zugänglich, heißt es in einer Mitteilung der Bahn. Wegen der Umbauarbeiten und der beengten Platzverhältnisse lasse sich hier keine temporäre Aufzugsanlage installieren.

Mit der Anbindung des zweiten Gleises erfolgt der gesamte Zugverkehr über die westliche Gleistrasse, heißt es. Damit seien die Voraussetzungen für den Bau der östlichen Gleistrasse erfüllt.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

npwi_wb_arbeitsplatz_161113.jpg

Die Diskussion um ein Ausstiegsszenario aus dem Lockdown wird immer lauter. Insbesondere die Wirtschaft will bald wieder zur Normalität zurückkehren. Rechnen Sie mit mit einer baldigen Besserung der wirtschaftlichen Lage nach der Pandemie?

Ergebnis anzeigen
loading