Weil am Rhein Weihnachtshof des Lions Clubs kommt bestens an

Gemeinsam anstoßen für den guten Zweck. Foto: Ralph Lacher Foto: Weiler Zeitung

Weil am Rhein (os). Die schon fünfte Auflage des „Lions Weihnachtshofs“ beim Weingut Schneider wurde erneut zu einem Erfolg für die kleine, aber feine und vor allem sozial engagierte Gemeinschaft um ihre aktuelle Präsidentin Claudia Menzer. Diese freute sich über beste Unterstützung aus der rund 30 „Köpfe“ zählenden Mitgliederschar und vor allem über sehr guten Besucherzuspruch.

Um den Besuchern eine Freude zu bereiten, hatten die Mitglieder des Clubs in den vergangenen Wochen gewerkelt, gebastelt, gebacken, und gestrickt. Mit den genannten „Eigenprodukten“ lockte der Weihnachtshof am Samstag und Sonntag viele Gäste an. Den Veranstaltern spielte auch das Wetter mit frischen, aber trockenen Verhältnissen in die Karten.

Und so freuten sich die Gastgeber des Weiler Lions-Clubs über eine heitere Atmosphäre bei Schneiders. Das Publikum fand auf dem Hof des Weinguts von Lions-Mitglied Susanne Schneider, ihrem Mann Claus und den Söhnen Christoph und Johannes einen kleinen Weihnachtsmarkt vor mit viel Selbstgebasteltem – einiges aus Rebschnitt, vieles aus Holz, aber auch Weihnachtskarten, Dekoartikel, Süßes und Kräftiges von Zuckerbrötli über Marmeladen bis hin zu Chutneys. Auch kleinere Kunstwerke, die im Kesselhaus ansässige Künstler dem Lions-Club gespendet hatten, fanden sich im Angebot. All das Angebotene befand sich in kleinen Weihnachtsmarkt-Hütten rund um den Weingut-Hof.

Im Hof selbst ließ sich an stilvoll geschmückten Tischen verweilen. Vielleicht mit einer passenden Stärkung, etwa einer Tresterwurst, im Brenngeschirr-Ofen zubereitet von Friedemann Theil, Gutedelrahmsuppe, Crêpes von der Nachwuchsformation Turnhalle der Leopoldschule und natürlich den Weinen, Winzersekten und Glühweinen der Familie Schneider. Für musikalische Umrahmung zeichnete ein Drehorgelspieler verantwortlich.

Die Gastgeber vom Lions-Club nutzten an beiden Tagen die Gelegenheit zum Gespräch mit dem altersmäßig bunt gemischten Publikum. Mit dem Lions-Weihnachtshof, dessen Erlös noch genau festzulegenden sozial-karitativen Zwecken zugeführt wird, habe man, so sagte die hoch zufriedene Präsidentin Claudia Menzer, auch deutlich machen können, dass der Lions-Club seine selbst gesetzte Fokussierung und Verantwortung für das soziale Leben in Stadt und Region kreativ und engagiert auslebt. „Es ist auch dieses Jahr ganz toll, wie die Mitglieder mitziehen und wie die Öffentlichkeit dies mit ihrem Besuch belohnt“, sagte Claudia Menzer. Wie sie auch darlegte, wird mit dem Erlös des Weihnachtshofes etwa das Konfliktberatungsprojekt an der Rheinschule in Friedlingen im Rahmen eines Landesprogramms sowie die Arbeit der Weiler Wärmestube unterstützt.

In den Sozial-Topf des Clubs fließen wird auch der Erlös aus dem Weihnachtskonzert. Dieses findet am Samstag, 21. Dezember, im Kulturzentrum Kesselhaus in Friedlingen statt und wird ab 19 Uhr gestaltet von der Bond’s Big Band.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Coronavirus in China

In China breitet sich das Coronavirus weiter aus. Infektionen werden auch aus anderen Ländern gemeldet. Beeinflusst dies Ihr Reiseverhalten?

Ergebnis anzeigen
loading