Weil am Rhein Weil am Rhein ist neu „Weinsüden Weinort“

Weiler Zeitung
Bei der Übergabe (v.l.): Anna Maria Freitag (STG), Initiatorin Susanne Engler, OB Wolfgang Dietz, Daniela Heim, Leiterin Sachgebiet Tourismus, und WWT-Geschäftsführer Peter Krause Foto: zVg

Weil am Rhein. Weil am Rhein ist nun „Weinsüden Weinort“ Weil am Rhein. Die Stadt wurde von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) mit dem Siegel „Weinsüden Weinort“ ausgezeichnet. Sie zählt damit zu den Orten mit einem für Touristen besonders reizvollen weintouristischen Angebot, heißt es in einer Pressemitteilung.

Baden-Württembergs Weinkultur nimmt einen hohen Stellenwert innerhalb der touristischen Landschaft ein. Das Siegel „Weinsüden Weinorte“ prämiert Städte und Gemeinden, die auf eine lange Geschichte des Weinbaus zurückblicken und über Jahre ein breites, weintouristisches Angebot entwickelt haben. „Die Weinsüden Weinorte sind unsere Aushängeschilder des Weintourismus in Baden-Württemberg. In vorbildlicher Weise pflegen sie ihre traditionelle Beziehung zum Weinbau und machen dieses kulturelle Erbe sowohl für Einheimische als auch Urlauber erlebbar“, wird TMBW-Geschäftsführer Andreas Braun in der Mitteilung zitiert.

Weiler Weinlandschaft

Weil am Rhein bietet mit dem „Markgräfler Wiiwegli“, dem „Badischen Weinradweg“ und dem grenzüberschreitenden „Weinweg“ sowie beliebten Weinevents, wie dem „Haltinger Winzerfest“ oder „Weinweg in Flammen“, weintouristische Angebote für Gäste, um die Weinlandschaft zu erkunden. Darüber hinaus ist Weil am Rhein südliches Portal der „Badischen Weinstraße“ und kann mit Weingütern und Winzergenossenschaft aufwarten.

„Wir sind nun Teil eines exklusiven Kreises von Weinorten, können punkten mit guten Lagen und dem ausgezeichneten Ausbau der Weine. Meine Anerkennung gilt daher auch den Winzern, die die Kulturlandschaft des Tüllingers durch ihre unermüdliche Arbeit prägen“, erklärt Oberbürgermeister Wolfgang Dietz.

Engler bringt Idee ein

Landesweit wurden bislang 56 Weinorte mit dem Siegel ausgezeichnet, davon vier Orte im Markgräflerland. Neben Weil am Rhein tragen die Orte Müllheim, Staufen und Auggen das Siegel „Weinsüden Weinorte“. Angeregt wurde die Bewerbung um das Siegel von der im WWT-Aufsichtsrat vertretenen UFW-Gemeinderätin Susanne Engler. „Um das Siegel zu erhalten, war der Nachweis eines langen Katalogs von Kriterien erforderlich, die die Stadt für Weintouristen attraktiv machen“, berichtet Daniela Heim, Leiterin des Sachgebiets Tourismus bei der WWT. „Außerdem musste ein separates Motivationsschreiben erstellt werden“. Umso mehr freuen sich die Verantwortlichen über die Auszeichnung, die jetzt mittels einer Urkunde von Anna Maria Freitag von der Schwarzwald Tourismus GmbH überreicht wurde.

 Eine vollständige Darstellung der mit dem Gütesiegel „Weinsüden Weinorte“ gewürdigten Orte gibt es unter www.weinsueden-ort.de.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Impfung

Was halten Sie von den Forderungen nach einer allgemeinen Corona-Impfpflicht?
Ergebnis anzeigen
loading