Weil am Rhein Wohnungsbrand in Haltingen

SB-Import-Eidos

Weil am Rhein-Haltingen - Die Freiwillige Feuerwehr Weil am Rhein wurde am Mittwochabend um 22.32 Uhr zu einem Wohnungsbrands an die Willi-Baumann-Straße nach Haltingen gerufen. Im Heizungskeller war ein Feuer ausgebrochen.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte von der Abteilung Haltingen wurde festgestellt, dass schwarzer Rauch aus der Eingangstür drang. Ein Rauchwarnmelder war hörbar.

Keine Verletzten

Die beiden Bewohner konnten sich selbst ins Freie retten und wurden vom Regelrettungsdienst untersucht, mussten aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden.Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, kann nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr noch nicht abgeschätzt werden.

Gesamtes Gebäude kontrolliert

Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Heizungsraum im Keller sowie die übrigen Stockwerke unter Atemschutz. Um eine Rauchausbreitung ins Wohnhaus zu verhindern, wurde ein Rauchvorhang gesetzt. Die Besatzung der Drehleiter der Abteilung Stadt unterstütze die Haltinger Wehrleute bei der Be- und Entlüftung sämtlicher Räume. Das gesamte Gebäude wurde zudem mit Messgeräten kontrolliert, um erhöhte CO-Werte auszuschließen. Ebenfalls wurde der Heizungskeller mit einer Wärmebildkamera abschließend kontrolliert. Nachdem das Feuer gelöscht und der betroffene Bereich rauchfrei, gesichert und kontrolliert war, übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle der Polizei.

Fünf Fahrzeuge im Einsatz

Fünf Fahrzeuge und 25 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Weil am Rhein, Abteilungen Haltingen und Stadt, unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Markus Utke sowie das DRK ein RTW und der Notarzt vom Regelrettungsdienst waren neben Kräften der Landespolizei im Einsatz.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Ölförderung in Russland

Die Europäische Union plant ein Erdöl-Embargo gegen Russland. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading