Weil am Rhein Zoll erwischt Frau mit Kokain und Marihuana

Symbolfoto Foto: sba

Weil am Rhein - Eine Autofahrerin steht im Verdacht, bei der Ausreise in die Schweiz am Grenzübergang Weil am Rhein-Autobahn Drogen dabei gehabt zu haben.

Am Dienstag gegen 20.30 Uhr war die 29-jährige Frau von der Schweizer Grenzwache kontrolliert worden. Es kam der Verdacht auf, dass die Autofahrerin unter Drogeneinfluss stehen könnte, weshalb zuständigkeitshalber die deutsche Polizei verständigt wurde, so der Polizeibericht. 

Ein Urintest erhärtete den Verdacht, eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Außerdem wurde bei der Frau mutmaßliches Rauschgift gefunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte es sich um jeweils etwa 20 Gramm Kokain und Marihuana gehandelt haben.

Die Drogen wurden beschlagnahmt. Die Frau wurde vorläufig festgenommen. Nachdem sie eine Sicherheitsleistung hinterlegt hatte, konnte sie ihre Fahrt am nächsten Tag fortsetzen.

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Unwetter in Nordrhein-Westfalen

Die Welle der Solidarität ist groß. Experten sehen den Klimawandel als Ursache. Wird Deutschland in den kommenden Jahren mit katastrophalen Wetterereignissen wie in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz weiter zu kämpfen haben?

Ergebnis anzeigen
loading