Weil am Rhein Zur Entwicklung von Kultur

Die Einlassbänder für die Kulturnacht gab es im jeweiligen Eingangsbereich der Veranstaltungsorte.Foto: Kristoff Meller Foto: Weiler Zeitung

Die Kulturverwaltungen aus Weil am Rhein und Lörrach haben schon zum zweiten Mal die gemeinsame Kulturnacht absagen müssen. Um die Partnerschaft zwischen den beiden Kommunen im Oberzentrum trotzdem auch im laufenden Jahr fortzusetzen, kam die Idee zu einem neuen, auch virtuell umsetzbaren Format für einen Austausch zwischen den Akteuren beider Städte: der KulturDialog Lörrach-Weil am Rhein.

Weil am Rhein. Die Städte Lörrach und Weil am Rhein hatten für 2020 und 2021 eigentlich die dritte gemeinsame Kulturnacht geplant – beide Anläufe mussten jedoch pandemiebedingt abgesagt werden. „Um die entstandene gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Kommunen aber nicht einschlafen zu lassen, haben die Kulturverwaltungen beider Städte die Idee einer neuen gemeinsamen Veranstaltung entwickelt: KulturDialog Löwe“, heißt es in einer Mitteilung.

Start am 4. März

Dieser startet am 4. März um 18 Uhr mit einem Vortrag des Hamburger Kulturwissenschaftlers Prof. Dr. Martin Zierold zum Thema „Die Kultur der Zukunft. Wie weiter nach Corona?“. Professor Zierold ist Leiter des Instituts für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Er befasst sich mit Fragen der Strategie und Organisationsentwicklung angesichts der großen gesellschaftlichen Transformationsprozesse der Gegenwart. Seit Beginn der Pandemie hostet er zudem den Podcast „Wie geht’s?“ zu Fragen der Kultur in Zeiten von Corona (https://wiegehts-kultur.de/).

Der „KulturDialog Löwe“ bietet erste Prognosen zur weiteren Entwicklung von Kultur nach Corona, es wird aber vor allem darum gehen, wie Kulturakteure den anstehenden Wandel gut umsetzen können. Welche Öffnungsszenarien braucht es nach dem Lockdown? Wie haben sich die Handlungsbedingungen verändert und welche mittelfristigen Perspektiven sind für Kunst und Kultur zu erwarten? Auch die besondere Situation der ehrenamtlich strukturierten Vereine wird hierbei eine Rolle spielen.

Nach dem Vortrag soll vor allem der Austausch der Akteure untereinander und mit dem Referenten im Fokus stehen.

Moderieren werden die Videokonferenz die beiden Leiter der Kulturverwaltungen Lars Frick (Lörrach) und Peter Spörrer (Weil am Rhein). Die Veranstaltung richtet sich gezielt an Kulturakteure aus den beiden Städten, ist aber offen für weitere Interessierte. Anmeldungen sind bis zum 3. März um 14 Uhr möglich unter kulturamt@weil-am-rhein.de oder kultur@loerrach.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading