Weil am Rhein Zuschuss für Kunstrasen noch unklar

Weiler Zeitung, 16.05.2018 18:24 Uhr

Weil am Rhein (mcf). Ohne Diskussion hat der Gemeinderat außerplanmäßige Ausgaben in Höhe von 138 000 Euro für die Herstellung eines mobilen Kunstrasens auf dem Tennisplatz im Sportzentrum Nonnenholz bewilligt. Zugleich wurde die Baufreigabe erteilt.

Die Maßnahme ist Teil des Sportkonzepts. Wie berichtet, soll ein Tennisplatz während der Wintermonate als Kleinspielfeld für die Fußballer dienen. Nicht nur der Rasen wird im Herbst verlegt und im Frühjahr dann eingerollt, sondern im Zuge der Maßnahme auch die Flutlichtanlage in Schuss gebracht. Eine temporäre Erhöhung des Zauns mit einem zwei Meter hohen Ballfangnetz aus Nylon gibt es ebenso.

Mit viel Zuschuss die Stadt rechnen kann, ist noch unklar. „Noch haben wir keine Mitteilung, ob wir einen Zuschuss bekommen“, erklärte Erster Bürgermeister Christoph Huber.