Zell im Wiesental 1000 Euro fürs Zeller Fasnachtshus

Marktleiter Francesco Fiore, Beisitzer Herbert Roll, der zweite Vorsitzende Alfred Knauber und Markinhaber Alfons Steine-brunner (von links) bei der Scheckübergabe. Foto: Monika Weber Foto: Markgräfler Tagblatt

Zell (mow). Große Freude herrschte kürzlich bei den Vereinsvertretern des Fördervereins Fasnachtshus, Alfred Knauber und Herbert Roll, konnten sie doch die stattliche Summe von 1000 Euro von der Geschäftsleitung des Edeka-Aktiv-Marktes Steinebrunner entgegennehmen.

Das Geld war beim Schlachtfest im Oktober als Reinerlös eingenommen und großzügig auf die runde Summe aufgestockt worden. Dafür hatten die Mitglieder des Fördervereins geholfen, die Gäste im Festzelt auf dem Parkplatz vor dem Markt zu bewirten. Ursprünglich war von Vereinsseite aus lediglich ein Würstchenverkauf geplant, doch kam die Anfrage dazu just zu der Zeit, als Inhaber Alfons Steinebrunner und Marktleiter Francesco Fiore einen Verein zur Unterstützung des Schlachtfestes suchten.

Verwendet werden soll das Geld für die weitere Renovierung des Fasnachtshus’ in der Schönauer Straße, das der Förderverein von der Fastnachtsgesellschaft übernommen hat. Hier sollen vor allem Fasnachtsutensilien aufbewahrt werden, die derzeit ganz verstreut bei den Mitgliedern zu Hause lagern. Es gebe noch viele alte Sachen und alte Kostüme, die zusammengetragen werden sollen, so dass sie nicht verloren gehen oder gar entsorgt werden, so der zweite Vorsitzende Alfred Knauber. Im Jahr 2014 sei auch schon viel an dem Haus gemacht worden. So hat der hintere Teil bereits ein neues Dach erhalten und ist auch von außen fertig renoviert. Demnächst soll auch der größere vordere Teil ein neues Dach und eine ansehnliche Fassade bekommen. Im Innenraum des dreistöckigen Gebäudes sind schon einige Zimmer fertig renoviert, allerdings noch nicht fertig eingerichtet.

„Das Haus soll nicht als Wirtschaft genutzt werden“, stellten die Vereinsvertreter klar. Zum einen wäre es dazu viel zu klein, andererseits ist man froh um die Wirtschaften im Ort, die man deshalb auch gerne weiter besuche, zumal diese immer ein offenes Ohr für die Vereine haben und diese ihrerseits unterstützen. Ein kleiner Besprechungsraum sei zwar vorhanden, doch geprobt werde weiterhin in den Lokalen der Stadt.

Besondere Unterstützung erfahren die Vereine durch den Edeka-Markt Steinebrunner, der vor 80 Jahren in Todtnau gegründet wurde und seit über 20 Jahren in Zell ansässig ist. Inhaber Alfons Steinebrunner veranstaltet im Lauf des Jahres einige Feste, deren Erlös jeweils einem Zeller Verein zugute kommt.

Da Steinebrunner besonders die Kinder am Herzen liegen, werden viele Projekte und Vereine unterstützt, die sich für Kinder engagieren. So wird der Erlös des nächsten Festes in der Weihnachtszeit an den Kinderschutzbund gespendet.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Olaf Scholz

Bundesfinanzminister Olaf Scholz macht seit Monaten keinen Hehl daraus, dass er sich als möglichen nächsten SPD-Kanzlerkandidaten ansieht.Was halten Sie davon? ?

Ergebnis anzeigen
loading