Zell im Wiesental Ärzteversorgung bereitet Sorgen

Einen Kandidatenworkshop veranstalteten die Freien Wähler Zell. Foto: zVg

Zell - Kürzlich fand ein Workshop der Kandidaten der Freien Wähler für die Kommunalwahlen statt. Die zahlreichen neuen und teilweise jungen Kandidaten brachten Aspekte und Ideen ein, so dass sich daraus ein kompaktes Aufgabenpaket für die nächste Gemeinderatsperiode schnüren ließ.

Großes Anliegen der Freien Wähler ist es laut Pressemitteilung, die Stadt für alle Bürger, egal ob alteingesessen oder neu zugezogen, lebenswert zu machen. Neben der Weiterentwicklung des Schulstandorts und der Kinderbetreuung sehen die Freien Wähler die Förderung der Vereine sowie Feuerwehr und Rettungsdienste als wichtiges Standbein, um die Stadt für junge Familien attraktiv zu gestalten.

Mehr Transparenz und Information zum Stand des Ausbaus der Breitbandversorgung wünschten sich gerade die Jungen unter den Kandidaten. Der demografische Wandel habe starke Auswirkungen auf den Handel und das Gewerbe. Dementsprechend müsse Zell für Gewerbetreibende attraktiver werden. Auch die Landwirtschaft werde sich verändern, und deswegen sei deren Unterstützung wichtig. Was den Tourismus anbelangt, sehen die Freien Wähler noch viel Handlungsbedarf. Bei all dem spiele der begrenzte Handlungsspielraum im Hinblick auf die finanziellen Ressourcen eine große Rolle.

Kernthema der Freien Wähler sei momentan die ärztliche Versorgung. Die aktuell bevorstehenden Veränderungen seien besorgniserregend und erforderten dringendes Gegensteuern, um die medizinische Versorgung der Bürger zu gewährleisten.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Abgase

Die Bundesumweltministerin plant die Einführung einer CO2-Steuer. Was halten Sie von dem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading