Zell im Wiesental Altersstruktur bereitet Sorgen

Ehrungen gab es beim Fanfarenzug Zell: (vorne von rechts) Thomas Stöffler, Frank Hutschenreuter, Heike Wolf, Fabio Accumanno, Lucy Echle, Jutta Bialas, Anett Mistry, Larissa Philipp; (hinten von rechts) Frank Wolf, Fabienne Wolf, Lee Ann Mistry, Dominik Wolf, Volkmar Bialas, Luciano Accumanno und Matthias Hamann.Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Coronabedingt zog der Fanfarenzug Zell kürzlich gleich für zwei Jahre Bilanz. Dabei fielen die Berichte der Vorstandsmitglieder insbesondere für das Jahr 2020 sehr dünn aus.

Zell. Vorsitzender Frank Hutschenreuter erwähnte insbesondere den schmerzlichen Verlust des Vize-Tambours sowie ältesten Aktiven, Bertram Banholzer, der eine große Lücke hinterlässt.

Rückblick

Aber auch die Absage des geplanten Jubiläumsfests sowie des Verbandstreffens riss 2020 ein herbes Loch ins Vereinsleben. Erfreut zeigte sich Hutschenreuter darüber, dass trotz der Pandemieeinschränkungen der Kontakt zu den italienischen Freunden aus Baio Dora aufrecht erhalten blieb. Ebenso erfreulich verlief die DKMS-Aktion zur Gewinnung von Stammzellenspendern kurz vor dem ersten Lockdown. Rund 500 potentielle Lebensretter konnten registriert und über 23 000 Euro Spendengelder eingesammelt werden.

Musik-Chef Raimund Götz erwähnte in seinem Bericht insbesondere die erfolgreiche Teilnahme an der Basel Tattoo Parade 2019 sowie die beiden Fasnachtskampagnen 2019 und 2020.

Kassenbericht

Konnte Kassierer Michael Löffler für das Berichtsjahr 2019 noch eine positive Kontoentwicklung verlesen, so waren die Einnahmen 2020 aufgrund der vielen Festabsagen mit 108 Euro für eine Altpapiersammlung überschaubar.

Derzeit hat der Fanfarenzug 41 aktive Mitglieder. Eigentlich eine ausreichende Anzahl, doch dem Vorstand macht die Altersstruktur erhebliche Sorgen. So sind zwar viele Aktive bereits viele Jahrzehnte dabei, dies bedeutet jedoch, dass sie auch über 50 oder gar 60 Jahre alt sind. Daher muss befürchtet werden, dass in wenigen Jahren der Verein nicht mehr spielfähig ist. Frank Hutschenreuter hofft auch über den im letzten Jahr vorgenommen Einstieg in die Sozialen Medien neue aktive Musiker zu gewinnen.

Neben der Gewinnung von neuen Aktiven wird für das kommende Jahr mindestens eine Fahrt nach Italien anvisiert. Die Freunde von den Pifferie e Tamburi aus Baio Dora versuchen, einen Auftritt bei einem traditionsreichen Carneval-Fest zu organisieren. Ebenfalls soll im nächsten Jahr auf die dann fünfjährige Freundschaft angestoßen werden.

Wahlen

Bei den Wahlen wurden fast alle Amtsinhaber wiedergewählt. Vorsitzender bleibt Frank Hutschenreuter, zweiter Vorsitzender Frank Wolf, erster Kassierer Michael Löffler, zweiter Kassierer Jürgen Schmidt, Schriftführerin Lee Ann Mistry, erster Tambour Raimund Götz, zweiter Tambour Christian Schmidt (neu), Materialwart Anett Mistry, Vereinswirt Matthias Hamann, Pressewart Bernd Leimgruber, Beisitzer Dominik Wolf, Lucy Echle (neu), Larissa Philipp (neu), Passivbeisitzer Armin Laube, Kassenprüfer: Susanne Bährle, Michele Martorana.

Ehrungen

2020: Goldene Verbandsehrennadel: Thomas Stöffler, Roger Mistry, Luciano Accumanno und Volkmar Bialas (erhielt noch das Verdienstkreuz), 45 Jahre aktiv im Fanfarenzug: Luciano Accumanno, 30 Jahre: Jutta Bialas Frank Wolf, 25 Jahre: Heike Wolf, 20 Jahre: Riccardo Di Franco, fünf Jahre: Lucy Echle, Larissa Philipp, Fabio Accumanno.

2021: 45 Jahre aktiv im Fanfarenzug: Thomas Stöffler, 30 Jahre: Frank Hutschenreuter, 25 Jahre: Sabine Philipp, 20 Jahre: Matthias Hamann, 15 Jahre: Marcus Fritz, zehn Jahre: Dominik Wolf, Lee Ann Mistry, Christian Schmidt, Fabienne Wolf, Caroline Schmidt, Livia Accumanno, Noelle Mistry.

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading