Zell im Wiesental Bürger hatten keine Einwände

SB-Import-Eidos
In trockenen Tüchern: der Bebauungsplan für die „Spanimatt“. Foto: Archiv/Peter Schwendele

Zell . In trockenen Tüchern ist nach dem einstimmigen Beschluss des Gemeinderats der Bebauungsplan „Spanimatt“.

Der Entwurf lag von Mitte März bis 20. April öffentlich aus, und die Träger öffentlicher Belange hatten Gelegenheit zur Stellungnahme. Nachdem von Seiten der Bürger weder Anregungen noch Einwände vorgebracht worden waren, musste der Entwurf lediglich noch „redaktionell fortgeschrieben“ werden.

Hinweise des Landratsamts zur Niederschlagswasserableitung wurden seitens der Planer geprüft, blieben aber weitestgehend unberücksichtigt, weil die vorgeschriebene Vorbehandlung im Fall eines geplanten Drainagesystems wegen der in diesem Gebiet möglichen „breitflächigen Versicherung“ entfalle.

Der Abwasserverband habe schließlich darauf verwiesen, dass die Betriebssicherheit des vorhandenen Abwassersammlers gewährleistet werden müsse.

Außerdem wurde angeregt, das versiegelte Basketballfeld mit einem Abstand von zweieinhalb Metern zum Kanal anzulegen, um eventuell notwendige Arbeiten am Kanal nicht zu erschweren.

Die Verwaltung wies aber darauf hin, dass das Spielfeld bereits vorhanden sei und Änderungen oder bauliche Maßnahmen nicht vorgesehen sind. Deshalb könne die Anregung des Verbands nicht berücksichtigt werden. Bestand und Betriebssicherheit des Sammlers seien aber gewährleistet.

Damit stand dem Satzungsbeschluss nichts im Wege.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading