Zell im Wiesental Das Gemeinschaftsgefühl aufpolieren

Das Logo des Bürgerforums. Foto: zVg

Zell - „Mit uns Zells Zukunft besser gestalten“ lautet das Leitbild des Bürgerforums Zell. Kürzlich trafen sich laut Pressemitteilung die Mitglieder des Forums, um an den weiteren Inhalten zu feilen. Die bisherigen Ergebnisse hatte Jens Schleith zusammengefasst. Auf drei Säulen fußt die Aufgabenstellung der Gruppierung: Neben der Steigerung der Lebensqualität im Zeller Bergland und einer bürgernahen Gemeindepolitik will man Zell als Gewerbe-, Industrie und Dienstleistungsstandort attraktiver machen.

Einig war sich die Runde darin, dass das Gemeinschaftsgefühl für Zell in den letzten Jahren gelitten hat und dringend aufpoliert gehört. So plädierte zum Beispiel Bernhard Klauser für eine Erleichterung für das Ehrenamt und eine größtmögliche Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen. Annalena Lais schlug die Öffnung des Nachtsports in der Stadthalle für die Sportvereine vor, diese könnten auch im Zusammenspiel mit kulturellen Vereinen ihr Angebot einmal jährlich für alle Interessierten vorstellen. Die vor Jahren erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen wie Ehrungen für besondere Verdienste, zur Sauberkeit in der Stadt oder Aktionen des Stadtmarketings wie beleuchtete Bäume in der Vorweihnachtszeit oder Gestaltung der Ortseinfahrt Nord sollten unbedingt wieder aufgegriffen werden.

„Wo erhalten Einheimische oder Gäste Informationen über Zell wie Aktionen oder Veranstaltungen?“, fragte Willi Gundhardt. Dazu wurde die Einrichtung von Info-Points angeregt. Sozialen Medien müssten künftig genutzt werden, hieß es.

Offene Veranstaltungen wie Bürgerversammlungen regte Benedikt Debes an. Dort sollen wichtige Themen vorgestellt werden, um die Bürger mitzunehmen. Diese Termine bieten dem Gemeinderat auch Gelegenheit, seine Arbeit vorzustellen und sich für die Bevölkerung zu öffnen, befand Udo Güdemann. Die Belange der Senioren und der Kinder und Jugendlichen sind nach Ansicht von Peter Schaffrinna dringend zu berücksichtigen. Dazu gehört insbesondere die Sicherstellung der Ärzteversorgung und der Pflegesituation.

Konkrete Vorstellungen werden im vollständigen Leitbild vorgestellt werden. Unter dem von Jannik Sprich gestalteten Logo wird das Bürgerforum Zell künftig auftreten. Interessierte Zeller sind weiter willkommen, insbesondere für die Gemeinderatswahl im Mai bietet man einen Platz auf der Liste an.

  • Kontakt: Bernhard Klauser, Obermattstraße 5, Zell, Tel. 0160/92463758, E-Mail buergerforum-zell@gmx.de.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Würden Sie in Anbetracht der politischen Lage noch Urlaub in der Türkei machen?

Ergebnis anzeigen
loading