Zell im Wiesental Digitale Infos zum ÖPNV

Am Zeller Bahnhof soll im Zuge der Neugestaltung ein digitales Fahrgastinformationssystem installiert werden. Foto: Peter Schwendele Foto: Markgräfler Tagblatt

Zell (pele). Der Zeller Bahnhof wird ein digitales Fahrgastinformationssystem (DFI) erhalten. Die Neuerung soll im Zuge des geplanten Umbaus des Bahnhofsvorplatzes realisiert werden. Dies beschloss der Gemeinderat in seiner Sitzung am Montag in der Stadthalle.

Allerdings wird der Bahnhof der einzige Standort auf der Gemarkung der Stadt Zell sein, an dem dieses neue System zum Einsatz kommt. Aus Kostengründen werden keine weiteren ÖPNV-Haltestellen damit ausgerüstet. Karl Argast (SPD) wies als Verkehrsexperte darauf hin, dass das digitale Fahrgastinformationssystem insbesondere an den Schnittstellen zwischen Bahn und Bus Sinn mache, an kleineren Haltepunkten sei es dagegen verzichtbar. Dies unterstrich Fachbereichsleiterin Luzia Philipp mit der Anmerkung, dass sich bereits seit Längerem eine App zum ÖPNV im Landkreis Lörrach im Angebot befinde, mit der sich die Situation auf den Buslinien im Einzelnen aktuell nachverfolgen lasse.

Karl Argast wollte zwar nicht ausschließen, dass etwa auch in Atzenbach oder in Mambach eine Installierung des digitalen Fahrgastinformationssystems ins Auge gefasst werden könne, „wenn noch Geld übrig ist“. Doch dem trat Bürgermeister Peter Palme sogleich entschieden entgegen und betonte, dass genau dies nicht der Fall sei.

Im Hinblick auf die Kosten hat das Landratsamt Lörrach der Stadt mitgeteilt, dass von rund 12 000 Euro pro Anlage sowie rund 5000 Euro für die jeweiligen Tiefbauarbeiten auszugehen sei. Zwar könne man mit rund 50 Prozent Zuschuss nach dem Landesgemeindefinanzierungsgesetz rechnen, doch würden die zuwendungsfähigen Kosten maximal 15 000 Euro betragen.

Der Nahverkehrsplan des Landkreises Lörrach empfiehlt ein DFI an den Haltestellen der Kategorie 1 und 2. Zur Kategorie 1 zählen zentrale Omnibusbahnhöfe und zur Kategorie 2 Haltestellen mit hohem Fahrgastaufkommen und einer Umsteigefunktion.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading