Zell im Wiesental Energie, Ausstrahlung, Enthusiasmus

Jana und Juliane Urschinger („irresistible sisteract“) sicherten sich mit ihrem Auftritt im „Urban Dance“ die Silbermedaille bei den Europameisterschaften der Cheerleader. Foto: zVg

Zell - Vor ausverkaufter Halle im Olympia-Stützpunkt Heidelberg verteidigten das Partnerstunt-Vorzeigepaar des TV Zell, Jasmin Urschinger und Kai Peters („KaJa“) ihren Europameistertitel souverän. Völlig überraschend gewannen die Schwestern Jana und Juliane Urschinger („irresistible sisteract“) im „Urban Dance“ die Silbermedaille.

Die vier Zeller Cheerleader hatten sich über ihre Leistungen bei den deutschen Cheerleader-Meisterschaften im Mai in Koblenz für die Europameisterschaften qualifiziert. Die Vorbereitungszeit im Juni wurde genutzt, um an den Darbietungen zu feilen und die Chancen bei der Europameisterschaft zu erhöhen, waren doch mehr als 1500 Cheerleader aus elf Nationen als Konkurrenz am Start.

Da die Europameisterschaften in Heidelberg stattfanden, hatten die beiden Teams aus dem Wiesental eine kurze, entspannte Anreise. Sehr konzentriert gingen Jasmin Urschinger und Kai Peters im Partnerstunt auf die Matte und zeigten ein fehlerfreies Programm. „Ich bin unheimlich stolz, mit dieser Klasseleistung den Titel verteidigt zu haben“, so Jasmin Urschinger nach Bekanntgabe der Platzierungen. Kai Peters meinte: „Dafür haben wir trainiert und viele Stunden in den Trainingshallen in Zell verbracht. Jetzt hat alles auf dem Punkt geklappt, das ist super.“

Das Tanzpaar Jana und Juliane Urschinger legte dann eine mitreißende „Urban Dance Choreografie“ aufs Parkett. Mit enormer Energie, Ausstrahlung und Enthusiasmus erreichten sie in einem großem Starterfeld völlig überraschend den zweiten Platz und dürfen sich nun erstmals Vize-Europameisterinnen nennen. „Damit haben wir überhaupt nicht gerechnet. Wir haben unser ursprüngliches Programm nur leicht abgeändert, aber dass das so einschlägt, haben wir uns nicht erträumt“, so Jana Urschinger, bevor sie ihrer Schwester Jule in die Arme fiel.

„Ich bin sehr stolz auf die beiden Teams. Beide haben der großen europäischen Konkurrenz eindrucksvoll gezeigt, was sie sich hart erarbeitet haben. Auch wenn in den Trainingseinheiten die ein oder andere Träne gekullert ist, so hat sich der Aufwand und das Durchhalten gelohnt“, sagte Anne Urschinger, Trainerin und Abteilungsleiterin der Cheerleader im TV Zell.

Um auch in Zukunft weiter erfolgreich zu bleiben, suchen die Cheerleader Nachwuchs in allen Altersklassen (ab sechs Jahren).

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Arzt

Mit der Nachwuchsoffensive Hausärzte will der Landkreis für die kommenden Jahre einem Ärztemangel durch Pensionierungen entgegenwirken. Wie sieht die Versorgung mit Hausärzten in Ihrer Gemeinde aus?

Ergebnis anzeigen
loading