Zell im Wiesental Erfolgreicher Nachwuchs

SB-Import-Eidos
Alle Mitglieder der Zeller Jugendfeuerwehr haben ein Starterpaket für das neue Jahr erhalten. Foto: zVg

Das Jahr 2021 war für die Jugendfeuerwehr Zell ein Jahr voller Tiefen und Höhen. Nach einem Lockdown zu Jahresbeginn und einigen folgenden Onlinediensten konnten die Kinder und Jugendgruppen erst im Mai ihre Präsenzdienste wieder starten.

Zell. Das Highlight für die Kindergruppe war die Abnahme des Kinderfunken Stufe 1 der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg Ende Juli, heißt es einem Bericht von Jugendfeuerwehrwart Jürgen Seider. In fünf Disziplinen mit Feuerwehrinhalten und spielerischem Bezug konnten die Jüngsten der Jugendfeuerwehr ihr Wissen unter Beweis stellen. Stolz konnten so 23 Kinder den Kinderfunken Stufe 1 von Jugendfeuerwehrwart Jürgen Seider entgegennehmen.

Die Jugendgruppen starteten mit dem Löschangriff und anderen feuerwehrtechnischen Proben in die Präsenzphase. Aufgrund der Onlineunterrichte ging auch bei den Jüngsten kein Wissen verloren, so dass die Proben auf einer guten Basis weitergeführt werden konnten.

Nach den Sommerferien lag bei neun Jugendlichen der Fokus auf der Abnahme der Leistungsspange. Diese wurde bei einer Kreisveranstaltung Mitte Oktober erfolgreich absolviert.

Leider musste man dann ab November wieder in einen Lockdown. Doch trotz allem konnte an die Kindergruppe bei acht Terminen Wissen weitergegeben werden, hält Jürgen Seider fest. Die Jugend kam insgesamt mit den Jugendgruppen Atzenbach, Gresgen und Zell sowie der Leistungsspangengruppe auf eine Jugendarbeit von 43 Probenterminen mit knapp 70 Stunden.

Zu Beginn des neuen Jahrs haben alle Kinder und Jugendlichen ein Starterpaket erhalten. Am Mittwoch, 19. Januar, ist um 18.30 Uhr ein etwa 45-minütiger Onlinedienst für die Kinder- und Jugendgruppen geplant. Wer zwischen sechs und 16 Jahren alt ist und gerne teilnehmen möchte, kann sich bei Jugendfeuerwehrwart Jürgen Seider per E-Mail unter stadtjugendwart@jugendfeuerwehr-zell.de melden.

  • Bewertung
    0

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading