Zell im Wiesental „Etwas andere Chilbi“ in Zell

Die Stadtmusik Zell ist einer der drei Vereine, die bei der „etwas anderen Zeller Chilbi“ am Sonntagnachmittag aufspielen werden. Foto: Ralph Lacher

Zell (os). Man wolle zeigen, dass man nach den Corona-Einschränkungen noch da ist, voller Elan an die kulturelle Arbeit gehe und außerdem Tradition großschreibe: Das sagt man in der Führung der Zeller Stadtmusik um Philipp Kaiser, Daniel Kummerer und Karl Martin Welte im Zusammenhang mit der heuer nach einem Jahr Unterbrechung wieder stattfindenden Chilbi.

Die wird allerdings wegen Corona eine „etwas andere Chilbi“ sein, heißt es.  Um den Corona-Auflagen zu entsprechen und trotzdem locker zu feiern, findet die diesjährige Chilbi nur eintägig am Sonntag, 17. Oktober, und komplett im Freien statt.

Ab 14.45 Uhr wird es eine kleine Marschparade vom Bahnhof bis zum Rathausplatz geben. Mit dabei sein wird neben dem Gastgeber Stadtmusik Zell der Musikverein Atzenbach und der Fanfarenzug Zell. Anschließend wird es ab 15.30 Uhr ein kleines Konzert der drei Vereine auf dem Rathausplatz geben.

Für Bewirtung ist gesorgt, der Eintritt ist frei. Geben wird es – wieder lässt Corona grüßen – lediglich die beliebte „Chilbi-Wurst“ und die ganze Palette der üblichen Festgetränke.

Üblicherweise ist die Chilbi eine mehrtägige Veranstaltung in Zell, zu der immer am dritten Wochenende im Oktober eingeladen wird.

Für die drei Musikformationen ist die „etwas andere Chilbi“ der erste größere Auftritt seit anderthalb Jahren. Die Stadtmusik etwa hätte 2020 gerne ihr 175-jähriges Bestehen im Rahmen der Chilbi und mit einem Drei-Städte-Konzert mit Schönau und Todtnau begangen, der Fanfarenzug wollte 2020 im Rahmen des Städtlifests sein 60-jähriges Bestehen mit einem großen Verbandstreffen feiern – doch alles fiel Corona zum Opfer. Und richtig gemeinsam proben können die drei Musiken auch erst seit dem Sommer.

Man sei es den Zeller Mitbürgern schuldig, rund ums Chilbi-Wochenende einen Treffpunkt in fröhlichem, heiterem Rahmen zu bieten, heißt es beim Stadtmusik-Führungstrio. Nun hofft man nur noch auf Eintreffen der günstigen Wetterprognosen, dann steht einem schönen, eben etwas anderen Chilbi-Event nichts im Wege.

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading