Zell im Wiesental Festorganisator muss ersetzt werden

Heinz Kleißler, Uli Elsner, Rolf Riedacher, Werner Schwald, Maik Ziegler, Vanessa Grether, Klaus Berger, Frank Grether und Horst Riedacher (von links). Foto: Wolfgang Grether Foto: Markgräfler Tagblatt

Zell-Gresgen (grw). Klaus Berger hat das erste Jahr als Vorsitzender des Gesangvereins Gresgen gut hinter sich gebracht. Wie Ortsvorsteher Peter Eichin in der Generalversammlung am Samstag sagte, hat Berger die Sänger durch ein angenehmes und ruhiges Vereinsjahr erfolgreich gelenkt.

Rückblick

Neben vielen kameradschaftlichen Aktivitäten, wie einer gemeinsamen Wanderung im Frühjahr zum Schillighof hat der Verein seine Mitglieder bei fröhlichen Anlässen wie Hochzeiten, Goldhochzeiten und Geburtstagen, aber auch in traurigen Stunden begleitet. So trauerte man um Manfred Trefzer, Bernd Alinger und Christel Tscheulin.

All das rief der Bericht von Uli Elsner noch einmal ins Bewusstsein der Versammlungsteilnehmer. Umfangreich und in vielen Passagen humorvoll erinnerte er vor allem an das erfolgreiche Frühlingskonzert und den gelungen Auftritt in der evangelischen Kirche Zell.

Kassenbericht

Kassiererin Vanessa Grether, im reinen Männerchor die Dame, die das Geld zusammenhält, berichtete von ihrer Kassenführung, die ein Kassenbuch mit einem positiven Abschluss zeigt.

Probenbesuch

Für treuen Probenbesuch wurden Rolf Riedacher, Jürgen Schulze, Heinz Kleißler, Jörg Kleißler, Martin Wehrle, Uli Elsner und Klaus Berger belohnt. Die beiden Erstgenannten hatten nie gefehlt, was eine besondere Erwähnung rechtfertigte.

Chorleiter Horst Riedacher freute sich über die fleißigen Probenbesucher und sieht diese als Vorbild für alle anderen, die hier noch Verbesserungspotential haben. Insgesamt war der „musikalische Chef“ aber zufrieden mit dem, was seine Sänger auf die Bühne bringen.

Mittlerweile wird der Verein von vielen Sängern getragen, die treue und freundschaftliche Bindung zu Gresgen haben, deren Wohnsitz aber nicht im Zeller Teilort zu finden ist. Über die Hälfte der Sänger erhielt deshalb eine kleine Wegzehrung für An- und Abfahrt.

Wahlen

Der zweite Vorsitzende Thorsten Alves wird kurzfristig seinen Lebensmittelpunkt verändern und schied deshalb aus dem Vorstand aus. Eine Lücke, die nur schwer zu füllen ist, da Alves der Mann im Hintergrund war, der die Festorganisationen prägte. Frank Grether wurde einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. Wieder im Vorstand ist Heinz Kleißler als Notenwart. Bestätigt wurden Schriftführer Maik Ziegler, Aktivbeisitzer Werner Schwald und Passivbeisitzer Horst Schöne.

Lob

Voll des Lobes war Ortsvorsteher Peter Eichin für den Gesangverein, den er als „Aushängeschild“ des Dorfs bezeichnete.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading