Zell im Wiesental Geführte Schanzen-Exkursion

Markgräfler Tagblatt, 14.09.2015 23:02 Uhr

Zell. Dass die Geschichte der hiesigen Region spannend und vielschichtig sein kann, erlebten rund 80 Gäste beim ersten Adelsberger Informationstag über die Schanzen-Aktivitäten des dortigen Kindergartens (wir berichteten). Beeindruckt von den geschichtlichen Zeugen, die quasi direkt vor der Haustüre liegen, spendeten die Besucher rund 500 Euro zugunsten des Kindergartens.

Schanzenexperte Werner Störk bietet jetzt an, nach der Theorie auch einmal die Praxis, also die Schanzen vor Ort im Gelände kennenzulernen, in Form einer geführten Exkursion. Im Rahmen dieser Geländebegehung – die in enger Kooperation vom Adelsberger Kindergarten und dem Zeller Schwarzwaldverein vorbereitet wird – laufen die großen und kleinen Teilnehmer vom Zimmerplatz aus in zwei Gruppen zum mittleren und oberen Panoramaweg. Gemeinsames Ziel ist das Gelände der Wüstmatt-Schanze, eine sehr gut erhaltene Viereckschanze. Sie ist angebunden an einen massiven und heute noch beeindruckenden Sperrwall, der gleichzeitig als „Kommunikationslinie“, also als Laufgraben, diente.

Vom oberen Panoramaweg hat man einen guten Blick auf alle zwölf benachbarten Schanz- und Sperranlagen, die damals das habsburgisch-vorderösterreichische Zell sicherten. Und auch auf die wichtigen Verbindungspfade wie die durch das Kühlloch – geschützt durch die dortige Schanze, wo man auch heute noch auf einen mächtigen Sperrwall stößt.

Während die kleinen Gäste die Wüstmatt-Schanze erobern und alles für eine gut er-kennbare Walllinie unternehmen (Palisaden stellen, Bänder auslegen), werden die Großen auf dem oberen Panoramaweg alles Wissenswerte über die Zeit zwischen 1600 und 1715 erfahren. Für Geländeerprobte besteht noch die Möglichkeit, in direkter Linie hangabwärts, parallel zum Sperrgraben, zur Schanze zu laufen. Gemeinsam geht es dann wieder zurück zum Zimmerplatz, wo schon alles zum Vespern gerichtet ist: Am Lagerfeuer kann man grillen (Selbstversorger), für Getränke und Backwerk ist gesorgt.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 27. September, von 10.30 Uhr (Zimmerplatz, oberhalb von Pfaffenberg gelegen) bis 15.30 Uhr statt. Festes Schuhwerk und regenfeste Kleidung gehören dazu.

Zur optimalen Vorbereitung wird um schnellstmögliche Anmeldung beim Kindergarten Adelsberg, Tel. 07625/7665, oder beim Schwarzwaldverein, Tel. 07625/8302, gebeten.