Zell im Wiesental Geld fürs neue DRK-Fahrzeug

Einen Spendenscheck für das neue DRK-Einsatzfahrzeug überreichten die Schüler an Christian Bauer (links) und Marina Waßmer. Foto: Paul Berger

Zell - Beim Sponsorenlauf im Oktober haben sich die 240 Schüler der Zeller Gerhard-Jung-Schule ordentlich ins Zeug gelegt, wie kürzlich bei der Übergabe des Erlöses an Marina Waßmer und Christian Bauer von der DRK-Ortsgruppe Zell zu erfahren war.

Initiiert wurde das sportliche Benefizereignis von den Lehrerinnen Lisa Vater, Philomena Degen, Hermine Brandsch und Maria Böhme. Bei den Laufrunden rund um das Zeller Stadion dabei waren auch die Schüler der beiden Grundschulen Atzenbach und Gresgen. Eingebracht hat das Ganze unterm Strich die stolze Summe von 10 000 Euro. Die Hälfte dieses Betrags, so hatte man es vorab beschlossen, ist für das dringend benötigte Einsatzfahrzeug des Zeller DRK bestimmt. Entsprechend groß war die Freude bei Marina Waßmer und Christian Bauer, als ihnen von den Schülern Luis von der Klasse 4b und Giulietta von der 3a ein Spendenscheck in Höhe von 5000 Euro überreicht wurde. Als Gegenleistung versprach Christian Bauer den Spendern „eine Frei-Runde mit dem neuen Einsatzfahrzeug“, das voraussichtlich im Februar 2019 geliefert wird.

Die zweite Hälfte des Erlöses ist für Sporteinrichtungen der Schule bestimmt.

Natürlich gab es unter den Teilnehmern des Sponsorenlaufs auch einige Gewinner, die für ihre herausragenden Leistungen mit Urkunden und Medaillen belohnt wurden. Alles ins allem kamen 4682 Runden zusammen, was der Laufstrecke von 1872 Kilometern entspricht.

Die Goldmedaille schaffte die Klasse 4a von Gerhard Bund. Silber erreichten die Schüler der 4b mit ihrer Klassenlehrerin Regina Jung-Motarelli und Bronze holte die 1a von Lisa Vater. Danke sagte Schulleiterin Renate Meier allen Sponsoren und Unterstützern, zu denen auch der Schmidt´s Markt in Zell gehörte, der die Schüler beim Lauf mit Getränken und frischem Obst versorgte.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.