Zell im Wiesental Jubiläum am Rümmelisbühl

Kinder verbrachten jetzt eine ereignisreiche Zeit am Rümmelisbühl. Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Zell-Gresgen. Nunmehr schon zum zehnten Mal verbrachten die Gresger Dorfkinder, vom jüngsten mit sechs Jahren bis zum ältesten mit 13 Jahren, sowie jugendliche Helfer auf Einladung der Narrenzunft Gresgen unter der Leitung von Beate Wassmer und Nicole Keilbach-Schmittel drei abenteuerliche Tage am Rümmelisbühl. Gleich am Sonntag, zu Beginn der Sommerferien, trafen sich alle Beteiligten am Gresger Rathaus, um nach der obligatorischen gemeinsamen Wanderung zum Gresger Wahrzeichen, im Zeltdörfchen die Schlafplätze zu beziehen.

Da wie jedes Jahr das Abenteuer unter einem Motto stand, wurde von den Kindern aus den vier Parteien, denen sie zugeteilt wurden, und welchen sie einen Namen gaben, erstmal ein Wahlprogramm mit den Wünschen und Ideen der Kinder für Gresgen erstellt und der Rümmelisbühlrat gewählt.

Bessere Busverbindungen, ein Jugendraum, Filmabende, den Löschweiher als Badesee umgestalten und endlich wieder AGs in der Schule waren die wichtigsten Themen, welche die Kinder am Ende des Lagers den Eltern vorstellten. Natürlich wurde auch wieder gewerkelt und gebastelt.

Für die Kinderfasnacht am Burefasnachtsonntag wurde eine Schokokussschleuder, eine Erbsenklatsche und ein Shuffleboard gebaut. Mit Rotkohlsaft haben die Kinder experimentell gemalt und mit Hilfe von Zitronensaft oder Natron entstanden neue Farben. Aus Schnüren wurden Hängesessel geknüpft, und natürlich war viel Zeit, um im Wald zu sein, das beliebte Dreierabschlag zu spielen und am Lagerfeuer zu singen. Obligatorisch durften wie jedes Jahr die Dosenravioli und das Fleisch am Spieß nicht fehlen.

Mit strahlendem Sonnenschein und wenig Regen an den drei Lieblingstagen, dem freudig, festlichen Anstoßen auf zehn Jahre Abenteuer am Rümmelisbühl und in Verbindung mit einem von allen zusammen gesungenen afrikanischen Lied sowie dem gemeinschaftlichen Zeltabbau ging aus Sicht der Kinder auch das diesjährige Zeltlager viel zu früh zu Ende.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

100 Jahre Achtstundentag

Wie stehen Sie zur schwarzen Null und der Schuldenbremse im Bundeshaushalt. Sollte diese gelockert werden, wenn es um Investitionen in Bildung und Umweltschutz geht?

Ergebnis anzeigen
loading