Zell im Wiesental Märchenstunde und Beauty-Geheimnisse

Zell - Närrisch mächtig auf die Pauke gehauen wird derzeit bei den Zeller Kappenabenden in sämtlichen Fasnachts-Gemeinden. Dabei zeigen sich die Lokalmatadoren, was ihre fasnächtlichen Ideen angeht, ausgesprochen einfallsreich und erfinderisch.

Neben bereits fest verankerten, althergebrachten Traditionen, wie etwa dem Verzehr des Bürgernutzens, erwartet die Besucher dabei auch deftige närrische Kost. Kaum hatte man sich gestärkt, ging es am Samstagabend auch bei den Obertälern im Pfarrsaal fasnächtlich richtig zur Sache.

Bolizischd und Ordnungshüter

In Topform präsentierten sich neben Vogt Ulrich Schaffrina auch die Akteure des Abends. Zunächst einmal hatte Bolizischd und Ordnungshüter Peter Schaffrinna den Narren im Saal eine ziemlich lange Latte von Verstößen und Gesetzesüberschreitungen zu vermelden. Seinem wachsamen Auge entging kein noch so kleines Delikt, und so musste sich mancher ein langes Sündenregister vorhalten lassen.

Ordentlich eingeheizt wurde den Besuchern auch von der Damengruppe von Carmine Lais. Bei ihrem pfiffigen Seniorentanz zeigten sich Elke Scribano, Sabine Schaffrina, Giovanna Paternostro, Sabine Schmidt-Caudy, Susanne Muto und Petra Paternostro in Bestform.

Pragmatisch zwar, aber dennoch mit einem guten närrischen Mix aus Witz und Humor gingen die Herren um Bernhard Klauser die Sache auf der Bühne an. Dabei erklärten sie den Zuschauern, wie das Zeller Pfarrheim am besten an den Mann beziehungsweise an die Frau zu bringen sei. Eine Nummer, bei der die Akteure Franco Paternostro, Salva Scribano, Gabi Schaffrina, Edwin Kiefer und Mathias Agostini ihr närrisches Talent zeigten. Gewaltig ins Schwitzen kamen die Herren allerdings bei ihrer gelungenen Tanzvorführung, nachdem das Publikum immer wieder nach neuen Zugaben verlangt hatte.

Charme und Fantasie

Mit Charme und viel Fantasie entführte Ober-Märtwiib Carola Gutmann zusammen mit ihren Mitstreiterinnen Stefanie Welte, Giuseppe Scribano, Moana Weyland, Emma Hauschel, Carola Gutmann, Marco Böhler, Dominik Schaffrinna sowie den Neulingen in ihren Reihen, Benjamin Skorupan und Jonas Mehlin, die Gäste in die wunderbare Welt der Märchen. Ihr Thema: Schneewittchen und die sieben Zwerge. Unmissverständlich wurde dabei dem männlichen Geschlecht deutlich gemacht, was man von Zwergen hält. Denn ihr Favorit ist, so das einhellige Urteil der Damen, Hürus Martin vom Gottlesbrunn.

Dieser tauchte zu später Stunde zusammen mit seinem Hofstaat und dem Präsidenten der Zeller Fasnacht, Peter Mauthe, im Obertal auf. Gebührend empfangen wurde der Regent von Vogt Ulrich Schaffrinna und dem Musiker-Duo Dieter Kunzelmann und Christoph Köpfer. Und wie es sich nun mal gehört, hatte sich Hürus Martin auch hier besonders kniffligen Aufgaben zu stellen. Schließlich schafften es die pfiffigen Obertäler, allen voran die erfahrene Beauty-Expertin Giovanna Paternostro, dem Regenten sein persönliches und bis dahin gut gehütete Schönheitsgeheimnis zu entlocken.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Vorschlag, eine allgemeine Masern-Impfpflicht einzuführen, sorgt für hitzige Diskussionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading