Zell im Wiesental Peter Waßmer neuer Grönland-Vogt

FGZ-Präsident Peter Mauthe, Marina Cipolla, Bernhard Klauser, Sylvia Lanza, der neue Vogt Peter Waßmer, Jürgen Sprich, Gabriele Wellinger, Constanze Waßmer sowie Florian Hassler. Foto: zVg

Zell - Die Mitglieder der Vogtei Grönland trafen sich am Freitag zur Generalversammlung in ihrem Vereinsheim, der Seilerburg. Vogt Jürgen Sprich konnte eine große Mitgliederschar sowie die Vertreter der Fastnachtgesellschaft Zell (FGZ), Präsident Peter Mauthe und Daniel Beckert, begrüßen.

Stühlerücken stand an diesem Abend an.

Wahlen

So stellte Jürgen Sprich, der die Geschicke der Vogtei in den letzten Jahren maßgeblich prägte, nach sechs Jahren als Vize-Vogt und acht Jahren als Vogt sein Amt zur Verfügung. Ein Nachfolger konnte in Form des bisherigen Vizevogts Peter Waßmer gefunden werden. Unter riesigem Applaus und mit einem tollen Geschenk wurde Sprich verabschiedet.

In Folge dessen musste auch das Amt des Vize-Vogts neu besetzt werden. Eine adäquate Besetzung fand man in Gestalt von Marina Cipolla, die bis dato Beisitzerin im Vogteirat war.

Einziger Wermutstropfen war, dass für Bernhard Klauser kein Nachfolger im Amt des Kassierers gefunden werden konnte. Klauser wird das Amt für die nächsten Monate nochmals provisorisch besetzten, bat jedoch mit Nachdruck um eine zeitnahe Ablösung.

Auch im Vogteirat gab es Wechsel. Florian Hassler stellte sein Amt als Beirat nach zehn Jahren, Sylvia Lanza gar nach 30 Jahren zur Verfügung. Diese Lücken schließen konnte man mit Michael Treiber sowie Gabriele Wellinger. Jürgen Sprich wird für Marina Cipolla nachrücken und mit Constanze Waßmer stellte sich die neue Oberseilerin vor.

Kassenbericht

Kassierer Bernhard Klauser zeigte sich zufrieden, da er trotz Investitionen im Wagenbauschopf ein leichtes Plus in der Vereinskasse verzeichnen konnte. Eine einwandfreie Kassenführung bescheinigte ihm Kassenprüfer Rudolf Philipp.

Rückblick

Vogt Jürgen Sprich brachte in seinem Tätigkeitsbericht die Sprache auf die zahlreichen Aktionen der regen Grönländerschar, die neben ihren eigenen Festivitäten auch Thekendienste oder Räumungsaktionen durchführt, die eben diesen guten Kassenstand möglich machen.

Auch wurde deutlich, wie gut die Mannschaft zusammenhält und wie viel Spaß die ganze Truppe um Sprich in der Fasnachtszeit hat, auch wenn man bei den Wagenplatzierungen nicht ganz vorne mitmischen kann. Egal ob Wagenbau oder Chappeobe, die Grönländer haben Spaß mit- und untereinander. Großer Beifall unterstrich die wärmenden Worte Sprichs.

Grußwort

In seinem Grußwort machte FGZ-Präsident Peter Mauthe nochmals deutlich, wie die Zeller Fasnacht in den letzten Jahren im Wandel war und wie positiv die Umstrukturierungen in der Bevölkerung angekommen seien.

Nach der Generalversammlung ging man zum gemütlichen Teil über.

Talvogtei Grönland

Vogt: Peter Wassmer

www.talvogtei-groenland.de

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

Umfrage

1d844b88-2ae2-11ea-9d13-26220538e629.jpg

Das närrische Treiben hat wieder begonnen. Wie stehen Sie zur Fasnacht?

Ergebnis anzeigen
loading