Zell im Wiesental Tolle Saison hingelegt

Markgräfler Tagblatt, 24.02.2017 00:00 Uhr

Mit einem tollen ersten Turnier in Wadern, mit hohen Ringzahlen und vielen Punkten, legten die Zeller Bogenschützen den Grundstein für eine erfolgreiche Saison in der Regionalliga.

Zell. Nachdem man in Bruchmühlbach und in Welzheim ebenfalls gute Leistungen zeigte, konnte man sich am letzten Wettkampftag den vierten Tabellenplatz sichern.

Das erste Duell endete mit einem Unentschieden gegen Lisdorf. Danach hatte man ein Freilos, da die Otterstädter nicht angereist waren. Zwei Punkte blieben gegen die stark agierenden Gastgeber aus Bad Saulgau liegen. Im nächsten Duell standen die Zeller den Schützen aus Bruchmühlbach gegenüber und konnten nochmals zwei Punkte nach Zell holen.

Nach der Pause ging es gegen den späteren Meister und Aufsteiger in die zweite Bundesliga, SGI Welzheim, dem man sich geschlagen geben musste. Gegen die Burgschützen aus Büschfeld konnten nochmals zwei Punkte eingefahren und somit Platz Vier gesichert werden.

Betreuer und Trainer zeigten sich erfreut, dass die Klasse nicht nur gehalten werden konnte, sondern dass sich die Zeller als unangenehmer Gegner präsentierten. Selbst gute Mannschaften konnten gelegentlich geschlagen werden. Nachdem man in der letzten Saison die Klasse nur knapp halten konnte, „können wir nun sehr zufrieden sein“, so Oberschützenmeister Siegfried Woywod. Insbesondere dankte er Betreuerin Karin Schinken, die an jedem Wettkampftag die Zeller Ligaschützen, bestehend aus Elisabeth Keßler, Kai Kiefer, Ute Rapp, Sylvia Woywod, Felix Fuhrler und Frank Päßler, betreute und unterstützte.

Bogenreferent Jannik Sprich freut sich auf die nächste Saison, in der die Zeller wahrscheinlich einen eigenen Heim-Wettkampf austragen dürfen.