Zell im Wiesental Unterstützung für Vereine

Einen Scheck über 1500 Euro konnte Klaus Berger für den Gesangverein                Gresgen vom Vorsitzenden des Bürgervereins, Michael Gehri, entgegennehmen.Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Zell. 30 000 Euro, so hat der Bürgerverein Zell entschieden, sind bereitgestellt, um Vereine und Institutionen in Zell zu unterstützen, die durch die Corona-Pandemie in eine finanzielle Schieflage gekommen sind. Im ersten Schritt konnten insgesamt fünf Vereine je 1500 Euro aus den Händen vom Vorsitzenden des Bürgervereins, Michael Gehri, entgegennehmen.

Übergabeort war die Thingstätte der Mambacher Germanen. So waren es dann auch Klaus Ruf und Heinz Walz von den Germanen, die für ihren Verein den Geldbetrag überreicht bekamen. Sie müssen jährlich um die 4000 Euro alleine für den Unterhalt ihrer Thingstätte, die auch als Veranstaltungsplatz dient, aufbringen. Das sind Ausgaben, die üblicherweise über das Germanenfest finanziert werden. Der Förderverein Freibad erhielt denselben Betrag wiederum zur Finanzierung seiner Aktivitäten im Zeller Freibad. Die Zeller Fasnachtsvogteien Grönland und Innegmei wurden ebenfalls mit 1500 Euro bedacht. Die Grönländer benötigen das Geld für den Unterhalt ihrer Seilerburg, der Innegmei sind durch den Ausfall von Veranstaltungen sämtliche Einnahmen weggebrochen.

Schlussendlich konnte Klaus Berger vom Gesangverein Gresgen den Spendenbetrag entgegennehmen. Auch diesem Verein sind alle Einnahmen durch nicht stattgefundene Veranstaltungen entfallen.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading