Zell im Wiesental Volles Haus beim Schlagerabend der Paradiesler

SB-Import-Eidos

Zell. Statt Florian Silbereisen führten Manuel Strittmatter und Timo Martin durch das närrische Programm des Kappenabends der Vogtei Paradies.

Bevor jedoch die Paradiesler Narren die Bühne übernehmen konnten, konnte Hürus „Marco de Oberschratt von Atzebach“ das Publikum begrüßen. Als „Geschenk“ hatte er einen Raucherplan für den seit neuestem rauchfreien Wagenbauschuppen der Paradiesler mitgebracht. Damit soll verhindert werden, dass zu viele Wagenbauer gleichzeitig im Freien sind. Die Vogtei wiederum revanchierte sich beim Hürus, indem der Ringer-Vorstand den Hürustanz statt mit Partnerin mit der schweren Trainingspuppe auf’s Parkett legen musste. Eine Aufgabe, die er mit Bravour meisterte.

Danach zeigte der Narrennachwuchs, was in ihm steckt: Die Möhrengeist-Kinder und Jugendlichen bewiesen ihr Talent mit Tänzen zu „Hol das Lasso raus“ im Westernlook und „Mama Lauda“.

Im Anschluss erfuhr das Publikum viel Tratsch und Klatsch aus der Nähstube der Paradiesler Frauen (Anina Lüttner und Elvira Philipp), unterstützt von einem Gesangstrio der drei Mathiasse (Agostini, Klöcker, Sturm). Die nächsten Tanzeinlagen boten die Damen der Vogtei. Als Skihasen verkleidet zeigten sie, was beim Aprés-Ski so alles aktuell ist.

Der Höhepunkt des Abends: Stefan Mross (alias Raphael Zimmermann) führte durch seine Show „Immer wieder freitags“, die ihn dieses Mal in den völlig verrauchten Wagenbauschuppen der Vogtei führte. Dort konnten die Wagenbauer unter Beweis stellen, dass sie nahezu genauso talentiert und textsicher sind, wie die üblichen Gäste der Fernsehshow. Beim Publikum blieb bei dieser gelungenen Nummer kaum ein Auge trocken. Den Abschluss des tollen Programms bildete dann das Männerballett. In schwarzen und weißen Strumpfhosen und unter Schwarzlicht schlugen sie dem menschlichen Auge mit optischen Täuschungen so manches Schnippchen. Alleinunterhalter „Chlampfe“ setze anschließend den Schlagerabend mit seiner Musik bis in die frühen Morgenstunden fort.

 Die nächsten Kappenabende: Am kommenden Samstag, 28. November finden die Kappenabende der Vogtei Innegmei (im „Wilden Mann“), der Vogtei Obertal (im katholischen Pfarrsaal) und der Vogtei Mittelstadt (im „Löwen“) statt. Am Samstag, 4. Februar finden die Kappenabende der Vogtei Schwyz (im „Escopazzo“), der Vogtei Grönland („Wilder Mann“) und der Vogtei Riedichen (im Bürgersaal) statt.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading