Zell im Wiesental Wettsägen und heiße Rhythmen

Stimmungsvolle Blasmusik und dazu unterhaltsame Gaudi begleiteten am Wochenende den Dorfhock der Feuerwehrmusik Mambach.

Zell-Mambach (ue). Den Besuchern wurde bei eher kühlen und frühherbstlichen Temperaturen am Freitagabend denn auch mächtig eingeheizt. Gleich zwei dynamische Höhepunkte sorgten am ersten Abend im gut besuchten Festzelt für ausgelassene Stimmung.

Bereits am frühen Nachmittag hatte Ortsvorsteher Klaus Wetzel das erste Fass angezapft und damit den festlichen Reigen mit einem zünftigen Handwerkerhock rund um das Bürgerhaus eröffnet. Mit von der Partie waren „Chlampfe“ Klaus Schultheiß und Sängerin Tina.

Richtig in Fahrt brachte die Gäste der Musikverein Wollbach mit einem gelungenen Auftritt. Mit einem bunten, beschwingten Mix bekannter und sehr beliebter Rock-, Pop- und Swingmelodien versetzte die recht junge Kapelle, die Vizedirigentin Maria Krey leitete, die Festbesucher schnell in Hochstimmung. Besser hätten man den Geschmack des begeisterten Publikums kaum treffen können.

Dazu trugen neben den heißen Rhythen nicht zuletzt, wie man hören konnte, auch die drei charmanten Sängerinnen Anuschka La Vecchia, Raija Kuckuck und Christina de Groote bei, die die Kapelle bei ihren Stücken mit ihren glasklaren Stimmen begleiteten.

Ebenfalls voll auf ihre Kosten kamen die Musikfreunde am Samstagabend. Am zweiten Festtag waren es die Bläser der Feldmusik aus Luthern/Kanton Luzern, die die Besucher mit ihren musikalischen Darbietungen in Festlaune versetzten. Seit langem besteht zwischen den Gästen aus der Schweiz und der Feuerwehrmusik Mambach eine enge und, wie zu spüren war, funktionierende Freundschaft.

Gleichfalls mit großer Spannung erwarten die Besucher – nach einer längeren Pause von zwei Jahren – auch das beliebte Wettsägen. Die Aufgabe für die Teilnehmer bestand darin, mit einer alten Handsäge im Duett den Stamm des diesjährigen Maibaumes in Scheiben zu zerlegen. Eine Gaudi, bei der die Zuschauer die Akteure immer wieder lautstark anfeuerten, mussten diese doch jede Menge Kraft und Geschicklichkeit an den Tag legen.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Gebete

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) wollen rund 1500 weitere Migranten von den griechischen Inseln in Deutschland aufzunehmen. Was halten Sie von der Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading