Zell Verwirrte Person springt in den Fluss

MT
Die Feuerwehr Zell war im Einsatz. Foto: Anja Bertsch

Größerer Einsatz für die Feuerwehren Zell und Atzenbach.

Am frühen Sonntag, um 3.20 Uhr alarmierte die integrierte Leitstelle Lörrach die Abteilungen Atzenbach und Zell-Stadt der freiwilligen Feuerwehr Zell.

Person springt in die Wiese

Ursprünglich sollte der Landebereich eines Rettungshubschrauber ausgeleuchtet werden, wie im Einsatzbericht der Feuerwehr Zell zu lesen ist. Anwohner meldeten eine männliche Person, vermutlich in einem psychischen Ausnahmezustand, welche in der Riedicherstraße mehrfach von der Wiesenbrücke in die Wiese gesprungen sei. Vor der dazugerufenen Polizei flüchtete die Person, konnte aber nach einer kurzen Verfolgung gestellt werden. Die Feuerwehr leistete Hilfe bei der Betreuung.

Notarzt eingeflogen

Die Polizei forderte zur medizinischen Abklärungen den Notarzt an. Dieser musste mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen werden. Nach der Landung übernahm die Feuerwehr den Notarztzubringer zum Patienten. Mit dem ebenfalls alarmierten Rettungsdienst wurde die Person unter Polizeischutz zur weiteren Abklärung in das Krankenhaus nach Lörrach gefahren.

Am Einsatz beteiligt waren insgesamt 17 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen, der Rettungsdienst, ein Rettungshubschrauber mit Notarzt und drei Polizeistreifen.

Ein weiterer Einsatz

Bereits am Samstagabend, kurz nach 20 Uhr, wurde die Zeller Drehleiter, nach Schopfheim alarmiert, dort wurde in einem Mehrfamilienhaus ein Kellerbrand gemeldet, wie die Feuerwehr Zell berichtet.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading