Noch mehr? Der Vorsitzende des Friedlinger Fußballvereins erklärt, dass ein weiterer Platz für die Kicker benötigt wird – und blickt auf die Brache nebenan, wo eigentlich Wohnungen entstehen sollten. Dass aus dem gewagten Wunsch Wirklichkeit wird, ist schwer vorstellbar. Im Rahmen des Sportkonzepts gibt die Stadt eine Menge Geld für die Fußballer aus. Sowohl aus gesundheitspolitischen als auch sozialen Gesichtspunkten ist das richtig und wichtig. Und genau aus diesen Gründen ist es eigentlich unterstützungswürdig, dass der Bosporus FC Friedlingen sich eine noch bessere Infrastruktur für die Jugendmannschaften wünscht. Doch auch Wohnraum wird benötigt und Geld sowieso. Kommentar Von Marco Fraune