Lungenarzt hat sich in Feinstaub-Stellungnahme verrechnet
Debatte um FahrverboteLungenarzt hat sich in Feinstaub-Stellungnahme verrechnet

Gut 100 Ärzte haben kürzlich die Grenzwerte für Luftverschmutzung hinterfragt - und dafür viel Widerspruch aus der Fachwelt bekommen. Nun stellt sich heraus, dass es auch Rechenfehler gibt. Was sagt der Verkehrsminister?

 
DAX: Schlusskurse im Späthandel am 14.02.2019 um 20:31 Uhr
Börse in FrankfurtDAX: Schlusskurse im Späthandel am 14.02.2019 um 20:31 Uhr

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 14.02.2019 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

 
 
Amazon streicht Plan für neue Zentrale in New York
Widerstände aus Lokal-PolitikAmazon streicht Plan für neue Zentrale in New York

Amazons Suche nach einem «zweiten Hauptquartier» in den USA ist zu einem landesweiten Schönheitswettbewerb gereaten. Am Ende entscheidet sich der Handelskonzern für zwei Standorte. Einem davon gibt Amazon jetzt den Laufpass.

 
USA und China ringen um Lösung im Handelsstreit
Treffen in PekingUSA und China ringen um Lösung im Handelsstreit

Trotz monatelanger Verhandlungen liegen im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt noch immer keine konkreten Ergebnisse vor. Eine Frist läuft aus. Die USA stellen zumindest eine «gute Stimmung» fest.

 
DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 14.02.2019 um 17:56 Uhr
Börse in FrankfurtDAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 14.02.2019 um 17:56 Uhr

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 14.02.2019 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

 
Ende einer Ära bei Airbus: Aus für den A380
Weltgrößter PassagierjetEnde einer Ära bei Airbus: Aus für den A380

Einst sollte er die Luftfahrt revolutionieren - und übertrumpfte die Boeing 747. Doch der Airbus A380 ist seit Jahren ein Sorgenkind. Nun stoppt der Hersteller die Produktion des Luftgiganten.

 
Autohäuser ächzen unter Diesel-Krise
WertvernichtungAutohäuser ächzen unter Diesel-Krise

Knapp 12.000 Euro für einen Gebrauchten, rund 31.000 für einen Neuen: Autokäufer geben immer mehr Geld aus. Gute Zeiten für Händler, sollte man meinen. Doch die winken ab.

 
Tesla liefert erste Model-3-Fahrzeuge in Deutschland aus
Günstiges Basismodell späterTesla liefert erste Model-3-Fahrzeuge in Deutschland aus

Tesla hat fast drei Jahre nach dem Start der Reservierungen mit der Auslieferung seines Hoffnungsträgers Model 3 in Deutschland begonnen. Die ersten Besitzer nahmen ihre Elektroautos in Frankfurt in Empfang.

 
Fluglotsen rechnen für den Sommer mit mehr Flugverspätungen
Ausbildung unzureichendFluglotsen rechnen für den Sommer mit mehr Flugverspätungen

Eigentlich sollte sich das Chaos-Jahr 2018 für die europäische Luftfahrt nicht wiederholen. Zumindest für den Bereich der Flugsicherung sehen die Beschäftigten aber schwarz.

 
Nestle wächst dank Geschäften in USA und China
Große EinmaleffekteNestle wächst dank Geschäften in USA und China

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestle hat im Jahr 2018 von einer wieder steigenden Nachfrage auf seinen beiden größten Märkten in den USA und China profitiert.

 
DAX: Kurse im XETRA-Handel am 14.02.2019 um 13:05 Uhr
Börse in FrankfurtDAX: Kurse im XETRA-Handel am 14.02.2019 um 13:05 Uhr

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 14.02.2019 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

 
Mindestlöhne in Europa deutlich gestiegen
Schlußlicht BulgarienMindestlöhne in Europa deutlich gestiegen

In vielen europäischen Ländern ist der Mindestlohn zuletzt kräftig gestiegen. Im Durchschnitt der 22 EU-Staaten mit Mindestlohnregelungen habe der Anstieg nach Abzug der Inflation 2,7 Prozent betragen, berichtete das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung.

 
Renault will Untersuchungen zu Ghosn bald abschließen
Ghosn mit neuem VerteidigerRenault will Untersuchungen zu Ghosn bald abschließen

Der einst schillernde Automanager Carlos Ghosn ist als Konzernchef zurückgetreten. Doch Renault kann die Ära Ghosn nicht einfach abhaken. Wie das Auto-Bündnis mit dem japanischen Hersteller Nissan weitergeführt wird, bleibt unklar.

 
Commerzbank sieht sich bei Konzernumbau noch nicht am Ziel
Nichts Neues über FusionCommerzbank sieht sich bei Konzernumbau noch nicht am Ziel

Trostpflaster für gebeutelte Commerzbank-Aktionäre: Nach guten Geschäften 2018 gibt es wieder eine Mini-Dividende. Allerdings sollten die Anteilseigner nicht darauf hoffen, dass die Gewinne künftig einfach so sprudeln.

 
Wirtschaft schrammt knapp an der Rezession vorbei
Wirtschaftsleistung stagniertWirtschaft schrammt knapp an der Rezession vorbei

Handelspolitische Stürme, Probleme der Autoindustrie und der trockene Sommer bremsen Europas größte Volkswirtschaft. Auch Ende 2018 geht es nicht aufwärts. Das dämpft die Aussichten für dieses Jahr.

 
Gericht erlaubt Bäckerei Brötchenverkauf den ganzen Sonntag
OLG MünchenGericht erlaubt Bäckerei Brötchenverkauf den ganzen Sonntag

Wann ist der Verkauf eines Sonntagsbrötchens legal und wann nicht? In dieser Frühstücksfrage hat das Oberlandesgericht München ein Urteil verkündet - mit bundesweiter Signalwirkung.

 
DAX: Schlusskurse im Späthandel am 13.02.2019 um 20:31 Uhr
Börse in FrankfurtDAX: Schlusskurse im Späthandel am 13.02.2019 um 20:31 Uhr

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 13.02.2019 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

 
DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 13.02.2019 um 17:56 Uhr
Börse in FrankfurtDAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 13.02.2019 um 17:56 Uhr

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 13.02.2019 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

 
Anwälte von inhaftiertem Automanager Ghosn treten zurück
Unklare HintergründeAnwälte von inhaftiertem Automanager Ghosn treten zurück

Neuer Wirbel um Carlos Ghosn: In Japan muss sich der 64-Jährige wohl nach neuen Verteidigern umsehen. Renault verweigert eine millionenschwere Zahlung.

 
Pläne gegen Diesel-Fahrverbote kommen voran
BundesregierungPläne gegen Diesel-Fahrverbote kommen voran

Die Koalition will Diesel-Fahrverbote in Städten mit relativ geringer Überschreitung von Schadstoffgrenzwerten für in der Regel unverhältnismäßig erklären. Die EU hat dagegen nichts einzuwenden - aber was das für Dieselfahrer heißt, bleibt offen.