Badenweiler Neue Station „Steinpendel“

Weiler Zeitung, 01.06.2016 23:43 Uhr

Badenweiler feiert das fünfjährige Bestehen des Parks der Sinne. Aus diesem Anlass lädt die Badenweiler Thermen und Touristik GmbH (BTT) am Freitag, 10. Juni, und Samstag, 11. Juni, zum Jubiläumsprogramm mit Einweihung der neuen Sinnesstation „Steinpendel“ ein. Badenweiler. Der fünf Hektar große Landschaftspark mit 22 Sinnesinstallationen rund um das Tasten, Sehen, Hören und Riechen hat seit der Eröffnung im Juni 2011 Tausende Besucher angelockt. Und noch immer stoße er bei Bewohnern und Gästen aus nah und fern auf großes Interesse, wie es in der Pressemitteilung der BTT heißt. „Das Wahre an der Sinnestäuschung“ Zahlreiche Aktivitäten stehen auf dem Festprogramm. So findet am Vorabend zur Festveranstaltung, am Freitag, 10. Juni, um 20 Uhr im Kurhaus Badenweiler ein Kolloquium statt. Es soll den Umgang mit den Sinnen als inspirierende Welt- und Selbsterfahrung ins Bewusstsein heben. Das Thema des Abends „Das Wahre an der Sinnestäuschung – Im Beginn ist das Staunen“ schließt an die Erfahrung an, dass die sogenannte Sinnestäuschung weniger eine Täuschung als vielmehr eine Art Schwebezustand ist, aus dem mit dem Staunen zugleich immer wieder neues Wahrnehmen hervorgeht. Brodbeck und Safranski auf dem Podium Auf dem Podium werden mit Karl-Heinz Brodbeck, Rüdiger Safranski, Matthias Schenk und Alexander Bartmann ausgewiesene Persönlichkeiten zum Thema Wahrnehmung und Sinne sprechen. Die Moderation übernimmt Dr. Hans Jürgen Scheurle. Zum Kolloquium sind Fachleute und Interessierte eingeladen. Am Samstag, 11. Juni, eröffnet Bürgermeister Karl-Eugen Engler um 14 Uhr im Park der Sinne das Jubiläum. Ein Höhepunkt der Festveranstaltung ist die Einweihung der neuen Sinnesstation „Steinpendel“. Sie besteht aus einem Felsbrocken, der an einer Trosse hängt und frei hin und her schwingt. Beim Sitzen auf dem Felsen schwindet das eigene Gewicht und man schwingt wie auf einer Wolke. Dr. Hans-Jürgen Scheurle gibt eine Einführung zum Empfinden von „Gewicht und Gleichgewicht“. Der offiziellen Eröffnung folgen zahlreiche Aktivitäten mit kostenfreien Führungen durch die Sinnesstationen. Entdeckungsreise durch die Welt der Sinne Die 20 Sinnesstationen im Landschaftspark am Rande des Ortszentrums von Badenweiler sowie zwei weitere im Ortskern und im Kurpark laden Jung und Alt zu einer Entdeckungsreise durch die Welt der Sinne ein. „Dabei erhalten die Besucher einen völlig neuartigen Zugang, die eigenen Sinne wie Tasten, Sehen, Hören, Riechen, Bewegung und Gleichgewicht wahrzunehmen und wieder zu entdecken“, heißt es von Seiten der BTT. Das Konzept des Parks beruht auf den Ideen des Handwerkers, Künstlers und Philosophen Hugo Kükelhaus (1900 bis 1984), der sich intensiv mit der Bedeutung der Sinnespflege für das geistige und körperliche Wohlbefinden befasste. Ein großer Teil der Exponate wurde auf der Basis seiner Erkenntnisse gestaltet. Weitere Installationen stammen von den beiden Freiburger Künstlern Jürgen Grieger-Lempelius und Hansjörg Palm. Die Exponate sind in vier durchgängigen Sinnesachsen angeordnet, die jeweils zusammengehörige Sinnesfelder zusammenfassen: die Seh-Achse mit sieben Stationen, die Resonanz- und Hörachse mit sechs Stationen, die Gleichgewichts- und Tast-Achse mit vier Stationen, darunter der neue Steinpendel, sowie die Ich-Achse mit vier Stationen. Von Klangzaun bis Streifen-Spiegel An den Stationen kann man Erstaunliches erleben. So ertönt beim Klangzaun durch Streichen im richtigen Tempo eine bekannte Melodie, oder auf der Partner-Schaukel setzt man wie durch Zauberhand seinen Partner in Bewegung. Überraschendes geschieht auch an den Stationen, bei denen sich alles um das Sehen dreht. Aus sich drehenden Kreisformen wird ein räumlicher Krater, und am Glasprisma sieht man die Welt in neuen Farben. Auch das Ich-Erlebnis erhält eine neue Dimension, wenn man sich mit einem Partner vor den Streifen-Spiegel stellt und aus zwei Gesichtern plötzlich eins wird.

 
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!