Binzen (jut). Die Mitglieder des Gemeindeverbands Vorderes Kandertal haben einstimmig beschlossen, die Firma Kosima aus Breisach mit der Befahrung des Straßenverkehrsnetzes der Verbandsgemeinden (nur Gemeindestraßen) und der Bewertung, was ihren Zustand angeht, für das Neue kommunale Haushaltsrecht (NKHR) zu erteilen.

Zu einer Bewertung der Straßen innerhalb des NKHR sind die Gemeinden beziehungsweise hier der Gemeindeverwaltungsverband verpflichtet.

Bei einer kinematischen Befahrung werden unter anderem Daten über den Zustand der Straßen erfasst und kategorisiert. Abhängig vom jeweiligen Anbieter werden Videos in HD-Qualität oder Stereobilder erstellt. Die befahrene Fläche wird mit einem Laser gescannt, die Daten registriert und dann zur Auswertung des Straßenzustands herangezogen.

Straßen gehören zum Infrastrukturvermögen. Dieses hat einen hohen Anteil am Gesamtvermögen. Um auszuschließen, dass dieses Infrastrukturvermögen in kommenden Haushaltsjahren falsch eingeschätzt wird, ist eine sogenannte rechtssichere Bewertung nötig. Diese wird nun durch die Befahrung der Firma Kosima möglich. Denn anhand des ermittelten und kategorisierten Straßenzustands werden fiktive Herstellungsjahre und dazu dann angepasst die rückwärtigen Herstellungskosten je nach Straßenkategorie ermittelt. Diese können dann in der Bilanz abgeschrieben werden. Start der Arbeiten ist der Januar 2017.

Insgesamt gab es vier Anbieter. Die Gesamtkosten für die Befahrung und Bewertung liegen bei 40 000 Euro. Die Haushaltsmittel dafür stehen im Haushaltsplan 2017 bereit. Die Kosten teilen sich die Verbandsgemeinden anteilig nach den Straßenkilometern (siehe dazu Infobox rechts).

Verteilungsschlüssel laut Kilometer und Kosten bei der kinematischen Befahrung zur Ermittlung des Straßenzustands im Gemeindeverwaltungsverband

Binzen: 53,29 km, Anteil = 39,8 Prozent = 14 323 Euro

Eimeldingen: 33,03 km = 25,1 Prozent = 9030 Euro

Fischingen: 14,6 km = 11,1 Prozent = 3991 Euro

Rümmingen; 17,40 km = 13,2 Prozent = 4757 Euro

Schallbach: 10,34 km = 7,9 Prozent = 2826 Euro

Wittlingen: 18,55 km = 14,1 Prozent = 5071 Euro

Gesamt: 146,31 km = 100 Prozent = 40 000 Euro