Fischingen Auf finanziell soliden Füßen

Weiler Zeitung, 08.01.2017 22:00 Uhr

Der Neujahrsempfang der Gemeinde Fischingen am Samstagabend in der Läufelberghalle stand vor allem im Zeichen der Dankbarkeit für verdienstvolles Wirken und Leistungsbereitschaft.

Fischingen. Es habe im zurückliegenden Jahr viel Zuspruch, aber auch Kritik gegeben, und der Umgang sei immer sehr fair und verständnisvoll gewesen, dankte Bürgermeister Axel Moick der Bürgerschaft, ebenso dem Gemeinderat, der alle Themen sachlich und engagiert behandelt habe. Rückblickend erinnerte er an den verheerenden Starkregen und die Überflutungen, die finanzielle Situation der Gemeinde mit Rücklagen von rund 800 000 Euro und den Grundsatzbeschluss für den Ausbau schnellen Internets.

Zwei große Projekte habe Fischingen in diesem Jahr zu bewältigen: zum einen den Bau eines neuen Wohnhauses in der Dorfstraße, voraussichtlich im Sommer, zum anderen den Vollausbau des Breitbandnetzes, der im Frühjahr beginne. Im Februar werde vom Zweckverband der Zuschlag an den neuen Netzanbieter fallen.

„Wir werden auch 2017 im Sinne der Gemeinde und der Bürger handeln und entscheiden“, bekräftigte Michael Ulrich im Namen des Gremiums, in dem ohne Fraktionen die Themen ausdiskutiert und Entscheidungen gemeinsam getragen würden. Eine Gedenkminute wurde für die verstorbenen Altgemeinderäte Wilhelm Denzer und Ernst Hagist abgehalten.

Bewirtet wurden die Besucher von der Trachten- und Volkstanzgruppe Egringen. Das Akkordeon-Orchester begleitete den Empfang musikalisch, wobei dem Dirigenten Dieter Lau eine Ehrung seitens der Gemeinde zuteil wurde (siehe nebenstehenden Bericht).

Mit Stolz und Anerkennung gewürdigt wurden außerdem die Leistungen von jungen Sportlern und Musikern. Erfolgreich in der Saison 2016 waren in der Abteilung Badminton des Sportvereins Fischingen Jan Neuser (erster Platz beim internationalen Sengelen Cup und im Bezirk Südbaden), Laura Kleeb (Aufnahme in den Landeskader Baden-Württemberg), Marlon Habeck, Leonie Haude und Fiona Habeck.

Ausgezeichnete Bewertungen bei Akkordeon-Wertungsspielen auf Bezirksebene erhielten die AOF-Jugendspieler Sina Engler, Jasmin Engler, Simon Bühler, Jonathan Jost, Marco Klaus, Marc Lau, Julius d’ Angelico, Paul Nowak, Hannah Göbel und Melina Meissner. Ein ganz besonderer Dank wurde indes der Initiative um Eugen Bürgin ausgesprochen, die sich in Eigenleistung um die Restaurierung des Wettiplatzes gekümmert hatte (wir berichten noch).

 
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!