Kreis Lörrach „Gute Nachrichten“

Die Oberbadische, 03.05.2014 09:26 Uhr

Kreis Lörrach. Der Bund habe „eine langfristige Lösung für die Problematik der Haftpflicht für Hebammen vorgelegt“. Bundestagsabgeordneter Armin Schuster und Landtagsabgeordneter Ulrich Lusche (beide CDU) begrüßen in einer Stellungnahme, dass damit auch die wichtige Arbeit der niedergelassenen Hebammen im Landkreis Lörrach fortgeführt werden könne.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat Vorschläge zur Sicherung der Hebammenversorgung in Deutschland gemacht. Im Wesentlichen sollen die Krankenkassen dauerhaft verpflichtet werden, Erhöhungen bei den Beiträgen zur Haftpflichtversicherung zu tragen und die Vergütung schnell anzupassen. Um einen weiteren Anstieg der Haftpflichtprämien zu begrenzen, sprach sich Gröhe dafür aus, Regress-Ansprüche der Krankenkassen gegenüber den Versicherungen im Schadensfall zu deckeln.

„Für unsere Hebammen, beispielsweise im Geburtshaus Lörrach, und alle künftigen Eltern sind dies gute Nachrichten“, sind sich Schuster und Lusche sicher. Es müsse aber sichergestellt werden, dass ein durch einen Behandlungsfehler geschädigtes Kind und seine Familie weiter die erforderliche Hilfe und Unterstützung erhielten.