Lörrach „Über das Morgen im Heute“

Die Oberbadische, 20.03.2017 20:15 Uhr

Lörrach. Der Hebelbund eröffnet die Reihe Literarische Begegnungen am Sonntag, 26. März, 17 Uhr, im Dreiländermuseum mit einem Vortrag von Francesca Vidal zum Thema „Über das Morgen im Heute. Auf den Spuren von Johann Peter Hebel im Werk von Ernst Bloch‘“. Die erste Veranstaltung des Hebelbunds Lörrach im neuen Jahr setzt damit die Reihe fort, die sich mit dem Werk Hebels in der Lesart berühmter Denker beschäftigt.

Große Denker und Schriftsteller rühmten das Werk Johann Peter Hebels: Goethe und Kafka, Heidegger und Bloch, Heuss und Hesse. Der Hebelbund Lörrach hat vor einigen Jahren Franz Littmann eingeladen, um über Hebel und den Philosophen Martin Heidegger zu sprechen. Nun hält Vidal einen Vortrag zu Hebel und Ernst Bloch. Sie schreibt dazu: „In seinen letzten Tübinger Jahren hat der Philosoph Ernst Bloch eine Sammlung der Kalendergeschichten Johann Peter Hebels herausgegeben und ein Nachwort verfasst. Diese Herausgabe eines literarischen Werkes blieb eine Besonderheit. Sie zeigt die besondere Bedeutung von Johann Peter Hebel für den Philosophen und die Nähe seines Werkes zur Hebelschen Erzählweise“.

Vidal ist Kulturwissenschaftlerin an der Universität Koblenz-Landau, Präsidentin der Ernst-Bloch-Gesellschaft und Vorstandsmitglied in der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften, der auch der Hebelbund angehört.

Die Veranstaltung findet wieder im Hebelsaal des Dreiländermuseums statt, mit dem der Hebelbund eng zusammenarbeitet. Sie wird moderiert vom Präsidenten des Hebelbundes Volker Habermaier. Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten.

 
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!