Lörrach Über Grenzen nachdenken

Die Oberbadische, 04.11.2015 20:40 Uhr

Lörrach. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) lädt zur ökumenischen Friedensdekade vom 8. bis zum 18. November ein. Die Friedensdekade steht unter dem Motto „Grenzerfahrung“. Was ist eine Grenze" Jeder hat andere Grenzen, nimmt diese anders wahr und geht anders mit ihnen um. Grenzen reichen vom einfachen Nein-Sagen über Herausforderungen bis hin zu bedrohlichen und teils sogar tödlichen Grenzen. Die Friedensdekade greift auch die momentane politische Lage auf und will zum Nachdenken anregen, wie man mit persönlichen und nationalen Grenzen umgeht. Zu den wichtigsten Veranstaltungen im Rahmen der Friedensdekade zählen:– der ökumenische Eröffnungsgottesdienst am Sonntag, 8. November, um 10 Uhr in der Friedensgemeinde Lörrach (Bächlinweg 1). Die Predigt hält Dekanin Bärbel Schäfer, Johannes Lang begleitet an der Orgel,– Die Mahnwache in der Synagogengasse zum Gedenken an die Reichspogromnacht am 9. November 1938 am Montag, 9. November, 18 Uhr,– der Sozialpolitische Martinstag in der Alten Feuerwache Lörrach am Mittwoch, 11. November, um 20 Uhr mit dem Thema „Glücksökonomie – wer teilt, hat mehr vom Leben“ und der Journalistin und Buchautorin Ute Scheub als Referentin,– Friedensgebet in Tumringen mit anschließender ACK-Delegiertenkonferenz am Donnerstag, 12. November, um 19.30 Uhr. Außerdem wird am Donnerstag, 12. November, um 20 Uhr im Kino Kandern der Film „Die abhandene Welt“ von Margarethe von Trotta gezeigt. Der Interreligiöse Gebetsweg als Abschluss der Friedensdekade findet am Mittwoch, 18. November, um 19 Uhr statt. Organisiert wird er von der Gruppe Abraham mit folgenden Stationen: St. Bonifatius, Tumringer Straße, DitiB-Moschee, Spitalstraße 5, Neue Synagoge; Abschluss in der Stadtkirche und anschließender Möglichkeit zum Gespräch in der Alten Feuerwache. Am Freitag, 20. November, um 19 Uhr findet im Hebelsaal des Dreiländermuseums ein Podiumsgespräch unter dem Motto „70 Jahre nach dem 2. Weltkrieg und (k)ein bisschen Frieden“ statt. Es diskutieren: Armin Schuster (CDU), Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD), Josha Frey (Grüne) Theodor Ziegler, Religionslehrer. Die Moderation übernimmt Oberkirchenrätin Karen Hinrichs.

 
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!