Steinen Gudrun Roser rückt nach für Eva Herbrich

Markgräfler Tagblatt, 14.09.2017 00:00 Uhr

Eine Personalie und die Gebührenanpassung für die Nutzung von Hallen, Sälen und Sportanlagen hat der Gemeinderat auf der Tagesordnung.

Steinen (hp). Wenn der Gemeinderat am kommenden Dienstag, 19. September, um 19.30 Uhr im Haus der Sicherheit zu seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause zusammenkommt, wird ein Stühlerücken in den Reihen der CDU auf der Tagesordnung stehen. Eva Herbrich wird aus dem Ratsgremium ausscheiden, für sie wird Gudrun Roser nachrücken.

Nach der Hochzeit der Gemeinderäte Eva Herbrich und Marc Sutterer ist ein sogenannter Hinderungsgrund eingetreten. Eheleute können nicht gleichzeitig im Gemeinderat sitzen. Das Mitglied mit der geringeren Stimmenzahl bei der letzten Kommunalwahl muss ausscheiden.

Weil der erste Ersatzbewerber Heinz Schuler aus „einem wichtigen Grund“ nicht nachrücken kann, wird Gudrun Roser für Eva Herbrich am Ratstisch Platz nehmen. Gudrun Roser hat laut Sitzungsvorlage bereits erklärt, das Mandat anzunehmen. Mit dem Wechsel am Ratstisch geht auch eine Neubesetzung der Ausschüsse umher.

Ein weiteres Thema der Gemeinderatssitzung ist die Gebührenanpassung für die Benutzung von Hallen, Sälen, sonstigen Räumen und Sportanlagen. Die Sitzung ist öffentlich. Sie beginnt am Dienstag, 19. September, um 19.30 Uhr im Haus der Sicherheit in Steinen.

 
          0