Weil am Rhein Martin Rupp gewinnt Wahl in Merdingen

Weiler Zeitung, 26.01.2014 23:00 Uhr

Weil am Rhein-Ötlingen. Bei der Bürgermeisterwahl in Merdingen nahe Freiburg, rund 2500 Einwohner, hat Martin Rupp aus Ötlingen (29) gestern überraschend im ersten Wahlgang das Rennen gemacht. Der 29-Jährige erhielt als jüngster Kandidat 53,51 Prozent der Stimmen. 778 der 2095 wahlberechtigten Merdinger votierten für Rupp. Neben ihm traten vier weitere Bewerber um das Bürgermeisteramt an. Auf Platz zwei landete Florian Fringer mit 25 Prozent, auf Platz drei Dr. Peter Thommes mit 18 Prozent. Zwei weitere Kandidaten konnten nur neun Stimmen für sich verbuchen. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 70 Prozent.

Martin Rupp hat nach Abitur und Zivildienst in Freiburg Politik, Geschichte und Wirtschaftswissenschaften studiert. Er ist freiberuflich als Politologe tätig und war schon als Mitarbeiter bei der Wirtschaftskammer Baselland sowie beim CDU-Bundestagsabgeordneten Armin Schuster tätig. Als Sohn eines Landwirts und Winzers sieht er sich gut gerüstet für das vom Weinbau geprägte Merdingen.