Aitern „Eine große Verantwortung“

Dem Wahlgewinner Manfred Knobel (ganz rechts) gratulierten (von links) Armin Schuster, Amtsinhaberin Sigrid Böhler sowie Bürgermeister Peter Schelshorn und Ulrich Hoehler vom Landratsamt.Foto: Paul Berger Foto: Die Oberbadische

Sichtlich zufrieden mit dem sehr guten Abschneiden bei der Bürgermeisterwahl zeigte sich Manfred Knobel, als Bürgermeisterin Sigrid Böhler gegen 17 Uhr das Ergebnis verkündete.

Von Paul Berger

Aitern . Trotz Abstandsgebots hatten sich vor der Belchenhalle zahlreiche Gratulanten versammelt, darunter auch Bürgermeister der Nachbargemeinden. Nicht nehmen ließen es sich auch die Mitglieder des Gemeinderates, die Vertreter der örtlichen Vereine und der Feuerwehr sowie zahlreiche Bürger der Belchengemeinde, ihrem künftigen Gemeindechef ihre Aufwartung zu machen.

Richtig schade fand Manfred Knobel, dass nicht gemeinsam gefeiert werden konnte. „Sobald die Situation es zulässt, werden wir dies nachholen“, versprach der künftige Bürgermeister.

Was seine zukünftige Aufgaben als Rathauschef in Aitern angeht, zeigte sich Knobel optimistisch, dass man gemeinsam etwas bewegen könne. „Dies gilt auch für die Selbstständigkeit des Dorfes, indem wir den Gemeindeverwaltungsverband stärken“, sagte er.

Am 1. Oktober wird Manfred Knobel offiziell die Nachfolge von Bürgermeisterin Sigrid Böhler antreten. Die Amtsinhaberin wünschte dem Wahlsieger schon jetzt eine gute Hand sowie vor allem Freude an seinem neuen Amt. Gleichzeitig machte sie deutlich: „Es ist eine große Verantwortung, die dich erwartet.“

Glückwünsche, auch im Namen sämtlicher Kolleginnen und Kollegen aus dem Gemeindeverwaltungsverband sowie der übrigen Gemeindevertreter, überbrachte Schönaus Bürgermeister Peter Schelshorn. Gleichzeitig versprach er Manfred Knobel: „Du wirsch in de nächste acht Johr viel zu tun ha.“

Eine gute Zusammenarbeit und viel Energie wünschte als Vertreter von Landrätin Marion Dammann auch Ulrich Hoehler vom Landratsamt Lörrach. Mit Blick auf das Biosphärengebiet bekräftigte er: „Lassen Sie uns unter neuem Segel in Zukunft in der Belchengemeinde weiterfahren.“

Der CDU-Bundestagsabgeordneter Armin Schuster hob das Verbindende mit Manfred Knobel hervor und sagte: „Beide gehören wir zu den Quersteigern in der Politik.“ Schuster wünschte dem künftigen Amtsinhaber starke Nerven für seine Aufgabeund gab ihm den Tipp, künftig keine allzu schnellen Entscheidungen zu treffen, sondern abzuwägen und gemeinsam mit den Verantwortlichen nach Lösungen zu suchen.

Neben dem klaren Wahlsieger Manfred Knobel, der 224 Stimmen auf sich vereinen konnte, erhielten Roland Pfefferle 34, Hanspeter Asal elf und Andrea Kiefer zehn Stimmen. Auf alle weiter genannten Namen entfielen nach Angaben von Wahlleiterin Sigrid Böhler jeweils Stimmen im einstelligen Bereich.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading