Auggen Tourismus ist gemeinsame Aufgabe

Die „letzte“ Broschüre der Werbegemeinschaft. Foto: anl Foto: Weiler Zeitung

Markgräflerland. Die Bürgermeister der Gemeinden Auggen, Badenweiler, Ballrechten-Dottingen, Buggingen und Eschbach äußern sich zur Auflösung der Werbegemeinschaft Markgräflerland. Grund für die Auflösung der Werbegemeinschaft sei nicht, dass kein Einvernehmen unter den Gesellschaftern über eine Ausweitung des Aufgabenkataloges oder eine Erhöhung des Budgets zu erzielen war. „Vielmehr wurde den Gesellschaftern der Werbegemeinschaft in der ersten Sitzung vom neuen Vorsitzenden Martin Löffler mitgeteilt, dass die Werbegemeinschaft aufgelöst wird und die beteiligten Gemeinden die Möglichkeit hätten, eine Tourismuskooperation mit der Stadt Müllheim unter dem Dach der ,Bürgerhaus Betriebs-Gesellschaft’ einzugehen“, heißt es in der von der Gemeinde Auggen verschickten Mitteilung. Den Gesellschaftern sei weder eine Ausweitung des Aufgabenkatalogs noch eine Erhöhung des Budgets der Werbegemeinschaft vorgeschlagen, sondern ein bereits fertig ausgearbeitetes Angebot zur Beteiligung an der Bürgerhaus GmbH vorgelegt worden.

Die Bürgermeister vertreten die Ansicht, dass Tourismus nur als gemeinsame Aufgabe der Region erfolgreich umgesetzt werden kann. Eine Eingliederung unter einer GmbH der Stadt Müllheim ergebe keinen Sinn und werde einer überörtlich bedeutsamen Aufgabe nicht gerecht. Alle zwölf Gemeinden, die an der Werbegemeinschaft beteiligt sind, haben das Angebot der Stadt Müllheim daher abgelehnt. Das Angebot der Gemeinde Bad Bellingen zeigt, dass es durch eine klare Beschreibung des Aufgabenkatalogs und verbindlicher Budgets durchaus möglich sei, den Tourismus in der Region, trotz unterschiedlicher Strukturen, gemeinsam zu vermarkten. Die Bürgermeister bedanken sich beim Bürgermeisterkollegen Carsten Vogelpohl aus Bad Bellingen, der sich angeboten hat, die durch die Liquidierung entstehende Lücke im Bereich Tourismus im Markgräflerland zu schließen, heißt es.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Mund-Nasen-Bedeckung

Die Bund- und Länderchefs haben am Mittwoch einen Stufenplan mit Öffnungsperspektive für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur beschlossen, der regelt wann und wo weitere Schritte raus aus dem Lockdown möglich sind. Wie beurteilen Sie das neue Regelwerk?

Ergebnis anzeigen
loading