Bad Bellingen CDU will stärkste Fraktion im Kreistag werden

pm
Karl Rühl (von links), Christian Renkert, Monika Morath, Carsten Vogelpohl und Gerrit Höveler treten wie die auf dem Bild fehlenden Marco Wenk und Ursula Gadenne bei der Kreistagswahl an. Foto: zVg

Christdemokraten wählt sieben Kandidaten für den Bezirk acht, Markgräflerland.

Die CDU- Kandidaten für die Kreistagswahlen des Wahlkreises acht (Markgräflerland) sind nominiert. Auf den Wahlkreis entfallen insgesamt fünf Sitze im Lörracher Kreistag.

Der betreffende Wahlkreis acht besteht aus den Gemeinden Schliengen, Bad Bellingen und Efringen-Kirchen, informiert die Partei in einer Erklärung. Aktuell ist der Wahlkreis durch den Bad Bellinger Bürgermeister Carsten Vogelpohl sowie dem Schliengener Bürgermeister Christian Renkert im Kreistag vertreten, wobei Renkert bei der vergangenen Kommunalwahl 2019 für den Kanderner Wahlkreis gewählt wurde, da er zu der Zeit Bürgermeister in der Töpferstadt war. Renkert ist zudem seit 2023 Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion im Kreistag. Die Nominierungsveranstaltung der CDU für die Kommunalwahl und damit die Kreistagswahl am 9. Juni, fand am Donnerstag im Restaurant Markushof in Bad Bellingen statt.

Marc Speck als Gastgeber und Mitglied des CDU-Kreisvorstandes wurde als Wahlleiter gewählt und führte durch die Veranstaltung. Für die möglichen sieben Nominierungen bewarben sich Christian Renkert und Gerrit Höveler aus Schliengen, Carsten Vogelpohl, Monika Morath und Ursula Gadenne aus Bad Bellingen sowie Karl Rühl und Marco Wenk aus Efringen-Kirchen. Alle Kandidaten wurde in geheimer Abstimmung von den anwesenden Stimmberechtigten gewählt. Ziel sei es bei der kommenden Kommunalwahl stärkste Fraktion des Kreistages zu bleiben und christlich demokratische Politik im Landkreis umzusetzen.

Umfrage

Illustration Steuern

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading