Bad Bellingen Mit Motorrad durchs Biotop

Immer öfter beobachten die Naturschützer Motorräder oder Quads in Schutzgebieten.Foto: zVg / ANM Foto: Weiler Zeitung

Bad Bellingen-Rheinweiler. Rücksichtsloses und dreistes Verhalten im Naturschutzgebiet Kapellengrin bei Rheinweiler beklagt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Naturschutz Markgräflerland (ANM), Angelika Hofer-Hermann.

Jüngst hätten im Naturschutzgebiet Kapellengrien zwei Jugendliche auf Motocross-Motorrädern ihr Unwesen getrieben, berichtet sie. Diese hätten trotz Verbot das Schutzgebiet betreten und dabei die Tiere beunruhigt sowie die sensible Naturfläche als Vergnügungsplatz missbraucht. Direkt am offiziellen Naturschutzschild vorbei drangen sie in die Fläche ein. Die Motorradfahrer wurden beobachtet. Die benachrichtigte Polizei versprach stichprobenartige Kontrollen.

„Allgemein ist festzustellen, auch in anderen Naturschutzgebieten, dass es dem Menschen sehr schwer fällt, den Ruhe- und Rückzugsraum der Natur zu respektieren“, stellt Hofer-Hermann fest. „Wir Menschen beanspruchen nun wirklich eine große Fläche in unserem Land, auf der sich Wildtiere und Wildpflanzen fügen müssen. Nun gibt es wenige Flächen, die Biotope, auf denen aber mal die bedrohten Tier- und Pflanzenarten, die noch übrig sind, absoluten Vorrang haben. Dies gilt es, bedingungslos zu achten“, betont sie. Der Mensch habe dort, außer bei Pflegearbeiten, nichts zu suchen.

Der Countdown läuft: nur bis zum 22. Mai - Sichern Sie sich Ihre SUPERPRÄMIE! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

urn-newsml-dpa-com-20090101-191029-99-500330_large_4_3.jpg

Die neue Landesregierung will mehr Cannabis für den Eigenbedarf tolerieren. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading