Badenweiler Lesung: „Schlangenkind“

Die Autorin Sems Sera Leisinger lebt in Badenweiler und Lichtenstein.Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Badenweiler. Zu einer Lesung mit Sems Sera Leisinger lädt die Buchhandlung Beidek ins Kurhaus Badenweiler, Schlossplatz 2, ein. Die Autorin liest am Sonntag, 27. September, ab 17 Uhr im René-Schickele Saal aus ihrem Buch „Orwoba – Schlangenkind“. Im Kurhaus gilt Maskenpflicht bis zum Sitzplatz. Der Eintritt kostet zehn Euro, der Erlös wird an die Evangelische Jugendhilfe Kirschbäumleboden in Müllheim gespendet.

Der erste Roman von Sems Sera Leisinger erzählt die berührende Geschichte eines Arztes aus dem afrikanischen Ghana, der in Europa seine Bestimmung gefunden hat. Respekt und Liebe helfen, Grenzen und Hindernisse zu überwinden. Empathisch und mit Herzblut geschrieben, heißt es in der Ankündigung.

Sems Sera Leisinger ist aus persisch-kurdischer Abstammung und kam 1971 nach Deutschland. Sie ist die offizielle Patin der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai und hält regelmäßig Lesungen aus deren Buch „Ich bin Malala“. Sie lebt in Liechtenstein und in Badenweiler.

Für musikalische Umrahmung sorgt die Musikgruppe „Ma Belle Cherie“ mit Raphael Kofi und Mamoudou Doumbouya. Das Duo spielt sowohl Afrofunk, Afropop, Reggae und Highlife als auch traditionelle Musik aus Guinea und Ghana. Es verbindet dabei die unterschiedlichen Stile zu einer berührenden und mitreißenden Kombination.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading