^ Badminton: Ohne Druck zu Edelmetall - Fußball - Verlagshaus Jaumann

Badminton Ohne Druck zu Edelmetall

Lieven van der Hoofd
Mark Obermeier holt Bronze. Foto: Berger

Mark Obermeier (BC Eimeldingen) zählt zur deutschen Badminton-Spitze in der Altersklasse U22. Obermeier bestätigte dies jüngst mit dem dritten Platz bei den „Deutschen U22-Meisterschaften.

Unter dem Strich erlebte Obermeier ein großartiges und auch durchaus überraschendes Wochenende im hohen Norden Deutschlands.

Nachdem im vergangenen Jahr die Deutschen Meisterschaften der Junioren schlechter verlaufen waren als erhofft, startete Obermeier mit weniger Erwartungen ins Turnier.

So gelang es ihm mit dieser Einstellung, keinen Druck aufzubauen, bis ins Halbfinale vorzudringen. Dabei gelang es ihm auch, starke Spieler aus der zweiten Bundesliga zu schlagen. Die Freude war dann umso größer, zudem noch an seinem Geburtstag, mit Bronze im Gepäck nach Hause fahren zu dürfen.

Obermeier spielt im Einzelstark bis ins Viertelfinale

Mark Obermeier startete in allen drei Disziplinen, wobei im Mixed mit Ronja Hamm und im Doppel mit Thomas Bernhard (beide TSV Haunstetten) bereits in Runde zwei Schluss war. Im ersten Einzel-Match setzte sich Obermeier nach Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz mit 24:26, 21:8 und 21:10 eindrucksvoll durch. Im Achtelfinale wartete mit Ben Gatzsche vom 1. BC Beuel (Bonn) ein starker Gegner. Auch dieses Spiel wurde mit 21:15 und 23:21 nervenstark in zwei Sätzen gewonnen.

Nun galt es im Viertelfinale noch einmal alles in die Waagschale zu werfen. Dort wartete mit Lars Rügheimer (SV Fun-Ball Dortelweil) ein bisher unbekannter Gegner, welcher zuvor den im Turnier an Position drei gesetzten Karl Sufryd (1. BV Mülheim) überraschend aus dem Turnier kegelte. Mit einer konzentrierten und besten Spielleistung im Wettbewerb konnte Mark Obermeier das Spiel mit 21:16 und 22:20 gewinnen.

Im Halbfinale istdann Endstation

Im Halbfinale war dann Endstation. Kjell Wagener (TSV Trittau) setzte sich gegen den Eimeldinger deutlich mit 21:13 und 21:14 durch. Aber das Siegerpodest war Obermeier nun nicht mehr zu nehmen und der dritte Platz wird bei ihm in bester Erinnerung bleiben.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Wahlurne

Der Kreistag wird am 9. Juni neu gewählt. Sind Sie mit der Arbeit des scheidenden Gremiums zufrieden?

Ergebnis anzeigen
loading