Basel Basler Tramverkehr bald stark eingeschränkt

sda
Am Steinenberg in Basel müssen die abgefahrenen Tramgleise erneuert werden. Foto:  

Gleisersatz am Steinenberg blockiert den Basler Innenstadt-Tramverkehr.

Vom 2. bis 28. April ist der Tramverkehr durch das Nadelöhr der Basler Innenstadt blockiert respektive stark eingeschränkt.

Vollsperrung geplant

Grund ist der Ersatz der abgefahrenen Gleisanlagen bei der Einmündung aus der Theaterstraße in den Steinenberg, wie die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) jetzt mitteilten. Vom 2. bis 18. April führt der Ersatz der Gleise und Weichen in Richtung Bankenplatz zur Vollsperrung des Tramverkehrs vom Bankverein bis zur Schifflände. Die BVB nutzen diesen Stillstand, um auch die Gleisarbeiten bei der Postkurve und in der Marktgasse zu vollenden.

In der zweiten Bauphase bis 28. April wird die Strecke von der Haltestelle Theater bis Schifflände wieder befahrbar sein. Die Linien 6 und 16 werden dann wieder auf ihren gewohnten Strecken unterwegs sein. Grund für die Großbaustelle ist, dass die dicht befahrenen Gleisanlagen am Theaterbogen nach sieben Jahren ihre Lebensdauer erreicht haben, wie die Netz-Verantwortlichen der BVB an einer Medienkonferenz sagten. Ersetzt werden müssen drei Schienenkreuzungen, acht Weichen, vier Weichensteuerungen und 400 Meter Gleise.

Deutlich sichtbar abgefahren

Ralf Grimm, Fachingenieur Gleisanlagen, führte die Abnutzung der Gleise vor Ort vor Augen. Die Fahrspur ist deutlich abgefahren, was an der regen Nutzung liegt, aber auch eine Folge der Tatsache ist, dass die schweren Tramzüge zum Anfahren an einer ansteigenden Strecke meistens Sand streuen müssen, wie Grimm sagte.

Die Baustelle hat zur Folge, dass die vielen Tramlinien die Innenstadt-Strecke umfahren müssen. Die meisten Linien werden über die Wettsteinbrücke ins Kleinbasel geführt. Die Strecke über die Mittlere Brücke kann vom St. Johann-Quartier herkommend aufrecht erhalten werden. Die Umleitungen sind auf www.bvb.ch aufgeführt. Für mobilitätseingeschränkte Personen ist während der gesamten Bauzeit ein Ruftaxidienst durch die Innenstadt eingerichtet. Das Taxi verkehrt täglich zwischen 8.30 und 18.30 Uhr.

Das Ruftaxi kann telefonisch unter Tel. 0041/61 461 00 27 bestellt werden.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading