Riehen. Die Fondation Beyeler und Bayer präsentieren den Weltstar Bryan Ferry. Der legendäre Musiker, Gründungsmitglied und Leadsänger der englischen Band Roxy Music tritt am 17. März um 18.30 Uhr mit seiner Band exklusiv in der Fondation Beyeler auf. Vor seinem akustischen Set spricht Ferry mit dem Autor und Kunstkritiker Michael Bracewell.

Nach dem sensationellen Erfolg mit Roxy Music in den frühen 1970er Jahren startete Ferry in den 1980er Jahren seine Solokarriere. Mit seiner unverkennbaren Stimme verführte er ganze Generationen. Wie keinem anderen ist es ihm gelungen, die Kraft von Sinatra, die Ausstrahlung von Gainsbourg und die Intensität von Lou Reed zu vereinen und daraus eine eigene Verve zu entwickeln, die ihn bis heute zu den wichtigsten und innovativsten Sängern und Songschreibern der Popkultur macht. Als ehemaliger Student der Bildenden Kunst ist Ferry seither eng in der Kunstszene verwurzelt, bekennender Kunstliebhaber und selber Sammler.

In der Fondation Beyeler spricht Bryan Ferry erst mit dem britischen Kunstkritiker, Autor und langjährigen Freund Michael Bracewell. Bracewell hat verschiedene Romane veröffentlicht, darunter Roxy Music: Bryan Ferry, Brian Eno, Art, Ideas and Fashion (2005). Live und unplugged präsentiert Ferry dann im Anschluss sein akustisches Set in Begleitung seiner Band.

„An intimate evening with“ ist eine Konzertreihe präsentiert von der Fondation Beyeler und Bayer. In dieser Reihe treten Musikerinnen und Musiker auf, die Pop- oder Rockgeschichte geschrieben und einen persönlichen Bezug zur Bildenden Kunst haben. In der Fondation Beyeler erleben die Zuschauer diese Künstler in der Atmosphäre des Museums hautnah und intim. Nach den Auftritten von Patti Smith 2015 und John Cale 2016 folgt nun Bryan Ferry.  Samstag, 17. März um 18.30 Uhr in der Fondation Beyeler, Tickets: 100 Franken. Der Museumsbesuch ist im Ticket enthalten, die Ausstellung kann vor dem Konzert besichtigt werden.