Basel Mehr „Flexitys“ für Tramflotte

SB-Import-Eidos
61 Flexity-Trams sind in Basel bereits im Einsatz. Foto: Juri Weiss

Basel (awp/sda) Die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) möchten 23 weitere Flexitiy-Trams beschaffen. Die Basler Regierung beantragt beim Großen Rat dafür ein Darlehen von 91,3 Millionen Franken.

Damit wird die Tramflotte der BVB bis in drei Jahren vollständig niederflurig. Die 23 neuen Flexity-Trams von Bombardier sollen ab 2025 die 13 bestehenden Cornichon-Trams ersetzen. Diese sind seit den 1980er-Jahren im Einsatz und haben demnächst das Ende ihrer Lebensdauer erreicht.

Mit dem Kauf der neuen Trams wollen die BVB zudem den Bestand an Reserve-Fahrzeugen vergrößern. Diese kommen bei Reparaturen oder auch nach Fussballspielen zum Einsatz. Bisher verfüge die BVB über zu wenige davon, heißt es weiter.

Aktuell ist noch offen, was mit den 13 Cornichon-Trams geschehen wird. Abklärungen für eine Weiterverwendung im Ausland laufen.

Bei den BVB sind insgesamt 61 Flexity-Trams im Einsatz. Unter dem Strich hat Bombardier für die Basler Ausführung des Flexity-Trams 255 Millionen Franken bekommen. Die erste Flexity-Tram fuhr Ende 2014 in Basel im Regelbetrieb.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Putin

Was halten Sie vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs von der Sanktionspolitik gegen Russland?

Ergebnis anzeigen
loading