Basel Roche-Turmbau schreitet voran

Der Bau des zweiten Roche-Turms liegt trotz Corona weiterhin im Zeitplan. Foto: Michael Werndorff

Basel -  Die Arbeiten am Rohbau des zweiten Büroturms des Pharmakonzerns Roche laufen planmäßig weiter, wie Unternehmenssprecher Karsten Kleine auf Anfrage unserer Zeitung bestätigt hat. Er soll bis zum Ende des Jahres stehen.

Der Kern des Gebäudes hat mittlerweile eine Höhe von 161 Metern (entspricht 39. Obergeschoss) erreicht. Geplant ist eine Höhe von insgesamt 205 Metern. Der Turm wird damit der höchste Bürobau der Schweiz sein.

Die Decken stehen bei 151 Metern (entspricht 37. OG) Die Fassadenmontage wird aktuell im 24. OG vorgenommen. Der Innenausbau schreitet ebenfalls planmäßig voran. Im ersten OG läuft bereits der Innenausbau. Zurzeit werden dort das Parkett und der Teppich verlegt.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Impfung

Forscher hoffen darauf, dass in Deutschland schon Ende des Jahres ein Impfstoff zur Verfügung stehen wird. Würden Sie sich impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading