Allschwil. Eine Autofahrerin hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kurz nach 23 Uhr in alkoholisiertem Zustand in der Ochsengasse in Allschwil einen Unfall ohne Fremdeinwirkung verursacht. Verletzt wurde niemand.

Laut den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war die 38-jährige Fahrerin in der Ochsengasse Richtung Holeeweg unterwegs. Dabei geriet sie an den linken Fahrbahnrand, kollidierte zunächst mit dem dortigen Gartenzaun und danach mit dem Heck eines linksseitig abgestellten Autos.

Die Fahrerin blieb beim Unfall unverletzt. Das stark beschädigte Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,62 Milligramm pro Liter Blut. Die Fahrerin wird bei der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft angezeigt, wie die Polizei gestern mitteilte.